BEM-Pressemitteilung: Bundesverband eMobilität veranstaltet Gala-Event

Berlin. 19. Feb­ru­ar 2010. Hochkarätige Gäste aus Poli­tik, Wirtschaft, Forschung und Medi­en kamen am 18. Feb­ru­ar 2010 auf der Gala-Ver­anstal­tung zum Tag der Elek­tro­mo­bil­ität vom Bun­desver­band eMo­bil­ität e.V. (BEM) im Q110 “Die Deutsche Bank der Zukun­ft” in Berlin Mitte zusam­men. Unter der Schirmherrschaft des Bun­desmin­is­teri­ums für Wirtschaft und Tech­nolo­gie bot die Ver­anstal­tung eine branchenüber­greifende Kom­mu­nika­tions- und Präsen­ta­tion­splat­tform für Elek­tro­mo­bil­ität. Der Elek­tro­sport­wa­gen Light­ning GT feierte seine Deutschlandpremiere.

Der neue Bundesverband eMobilität stellt sich vor

Auf­bruchsstim­mung in der E‑Mobilbranche »Es ist abso­lut notwendig, dass sich endlich etwas bewegt«, so der Bun­desver­band eMo­bil­ität e.V., auch kurz nur BEM genan­nt. »Es darf nicht nur gere­det wer­den, denn die emo­tionale Erfahrbarkeit ist ein entschei­den­der Fak­tor, um unsere Gesellschaft für diese neue Form der Mobil­ität zu gewin­nen. Die Fasz­i­na­tion ein­er kraftvollen und gle­ichzeit­ig leisen Beschle­u­ni­gung, ver­bun­den mit einem kli­mafre­undlichen inno­v­a­tiv­en Fahrerleb­nis löst eine Welle der Begeis­terung in unser­er Gesellschaft aus«.

1. BEM-Roundtable

Berlin, 27. Jan­u­ar 2010. Zukun­fts­marke eMo­bil­ität — Wie wird sie wet­tbe­werb­s­fähig? Der erste Round­table des Bun­desver­bands eMo­bil­ität e.V. (BEM) am 22.01.2010 brachte Vertreter aus Wirtschaft, Poli­tik und Forschung an einem Tisch zusam­men, um über die zukün­ftige Wet­tbe­werb­s­fähigkeit der Elek­tro­mo­bil­ität zu disku­tieren. Der branchenüber­greifende Aus­tausch zeigte deut­lich, dass Koop­er­a­tion und Aktion drin­gend gebraucht wer­den, um Elek­tro­mo­bil­ität auf die Straße zu bringen.

Recycling-Transparenz für Unternehmen & Verbraucher

16.12.2019 / BEM-Mit­glied­sun­ternehmen Flustix

Mit dem ‘Flustix-Recycled’-Siegel machen Sie ihr Recy­cling On-Pack am Point-of-Sale trans­par­ent und für Ver­brauch­er Ihre gute Tat ein­deutig erkennbar. Mit Vor-Ort-Audit und Doku­menten-Prü­fung stellt der Part­ner DIN CERTCO den Ursprung der Rezyk­late fest.
Je nach Kon­for­mitäts-Bew­er­tung kön­nen die Kat­e­gorien »Post Con­sumer Rezyk­late (PCR)«, »Post Indus­tri­al Rezyk­late (PIR)« sowie die Mis­chform aus bei­den Werkstoffen(MIX) am Siegel deklar­i­ert werden.

Nach oben