Folgt uns auf

    BEM-Wirtschaftsdelegation auf der Automechanika Shanghai 2017

    29. November – 01. Dezember 2017 / Automechanika Shanghai / BEM-Delegation mit Michael Tschakert, Cristina Hajek Gross, Robin Engelhardt, Christian Heep, Zheng Yu Ding, Andreas Serra und Alex Frederik Stokvis auf dem BEM-Messestand

    Der Bundesverband eMobilität ist bereits im siebten Jahr mit einem Stand in der New Energy Zone präsent, um den Verband sowie die Leistungsfähigkeit seiner Mitgliedsunternehmen einem interessierten internationalen Publikum und potenziellen neuen Partnern zu präsentieren. Wir sind sehr froh darüber, dass uns dieses Mal auch zwei junge und engagierte Teilnehmer begleiten, die sich aktiv für Ihre Zukunft einsetzen. Darunter unser jüngstes Wissenschaftliches Beiratsmitglied Robin Engelhardt, der seine Motivation wie folgt recht treffend beschreibt:

    »China ist das Land, über das in Deutschland immer alle reden. Kaum ein Land ist von so starker Luftverschmutzung betroffen – der Feinstaubalarm in meiner Heimatstadt Stuttgart ist ein Witz dagegen. Allerdings geht auch kaum ein Land das Problem so konsequent an: Die Regierung führt eine Quote für Elektroautos ein und die ansässige Industrie liefert. Deutschland hat ein massives Problem, wenn China als größter Exportmarkt  für deutsche Autos Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor verbietet und die deutschen Autobauer nicht rechtzeitig Elektroautos liefern.

    Ich möchte deswegen dieses Land, über das in Europa immer nur alle reden – das aber doch keiner so wirklich kennt, etwas näher kennen lernen. Ich möchte live erleben, wie die Elektromobilität in China funktioniert. Und ich möchte vielleicht nach meinem Abitur ein paar Monate im Ausland verbringen – auf dieser Reise will ich auch sehen, ob ich mir einen längeren Aufenthalt in China vorstellen könnte.«

    Automechanika Shanghai
    BEM-Mitgliedsunternehmen Messe Frankfurt
    Wissenschaftlicher Beirat Robin Engelhardt

    Veröffentlicht am 30. November 2017