Folgt uns auf

Gregor Maria Hanke, Bischof von Eichstätt auf der Johammer

Nur ein wichtiger Anschlusstermin hinderte den passionierten Motorradfahrer Bischof Gregor Maria Hanke vorm „Ausritt“ auf der Johammer. Max Sigl, Sohn des BEM-Präsidenten, erklärte die Funktionen des futuristischen Gefährts. Zuvor testete der Bischof die von BEM-Finanzvorstand Michael Hofmann und seiner Assistentin Sandra Köhler vorgefahrenen eMobile NISSAN LEAF und OPEL AMPERA.

„Ich kenne Bischof Hanke schon seit den 90er Jahren, als er noch Abt vom Benediktinerkloster Plankstetten war. Er ist bekannt als Vorreiter in Sachen Umweltschutz und Ökologie und immer offen für Neues. Deshalb war ich nicht überrascht, als er mein Angebot, ihm eFahrzeuge vorzustellen, sofort annahm“ so Hofmann.

Nach wenigen Kilometern Probefahren sieht der Bischof auch konkrete Einsatzmöglichkeiten für eMobile in seiner Diözese und will eMobilität in dessen Umweltresort thematisieren.

Veröffentlicht am 22. Juli 2015