Kategorie: Allgemeines

Elektromobilität sichtbar und erlebbar machen

Elektromobilität sichtbar und erlebbar machen

Drei Stadtwerke sam­meln erste Erfahrun­gen bei der Flot­ten­nutzung von Elek­tro­fahrzeu­gen mit der Infra­struk­tur von ladenetz.de, ein­er Ini­tia­tive von smart­lab. Elek­tro­mo­bil­ität erleb­bar machen — und das möglichst schnell und unkom­pliziert. Das war erk­lärtes Ziel der STAWAG, Stadtwerke Aachen Aktienge­sellschaft, als sie im Früh­jahr 2009 ihre Flotte um 28 eRoller erweit­erte. Sie sind wendig, erin­nern an den let­zten Ital­ienurlaub und fahren lokal emis­sions­frei. »Das alles prädes­tiniert sie dafür, die Bürg­er mit Elek­tro­mo­bil­ität ver­traut zu machen«, erk­lärt STAWAG-Vor­stand Dr. Chris­t­ian Beck­er. Zehn Roller nutzt die Stadt, zehn weit­ere ste­hen der Tech­nis­chen Hochschule, der RWTH Aachen, zur Ver­fü­gung. Von Mitar­beit­ern der Stadtwerke wer­den acht Roller gefahren.

Love Green — Erste cross-mediale Kampagne zum Thema Nachhaltigkeit

Love Green — Erste cross-mediale Kampagne zum Thema Nachhaltigkeit

Mit Love Green wollen Sie in diesem Jahr die Men­schen für das The­ma Nach­haltigkeit begeis­tern. Wie?
Über unter­schiedliche Kanäle: Eine bun­desweite Wer­bekam­pagne mit Schw­er­punkt TV und Online wird die Men­schen auf ungewöhn­liche Weise ansprechen und sie zum Nach­denken, ja Umdenken bewe­gen. Dabei zeigen wir keine Hor­rorszenar­ien, son­dern Sit­u­a­tio­nen, die jed­er ken­nt und bee­in­flussen kann — ver­bun­den mit einem Augen­zwinkern. Unser Online-Por­tal im Mag­a­zin­stil liefert Infor­ma­tio­nen und span­nende Geschicht­en, über Chan­cen, Tech­nolo­gien und Mach­er — mit opu­len­ten Fotos, schnellen Videos und direk­ter Ein­bindung sozialer Net­ze. Last, but not least wird es Love Green Events geben.

Wir machen Baden-Württemberg E‑mobil!

Wir machen Baden-Württemberg E‑mobil!

Elek­tro­mo­bil­ität ist eines der bedeu­tend­sten Zukun­ft­s­the­men und kön­nte kün­ftig dazu beitra­gen, die verkehrs­be­d­ingten CO2-Emis­sio­nen sowie die zunehmende Lär­men­twick­lung im urba­nen, aber auch im ländlichen Raum, deut­lich zu reduzieren. Doch konzen­tri­eren sich die meis­ten der derzeit laufend­en E‑Mobilitätsprojekte auf größere Städte, ländliche Regio­nen wer­den kaum betra­chtet. Dabei haben beson­ders ländliche Regio­nen einen hohen Bedarf an Mobil­ität. Ob und wie Elek­tro­mo­bil­ität einge­set­zt und genutzt wer­den kann und wie sich das Mobil­itäts- und Nutzungsver­hal­ten ländlich­er Regio­nen vom urba­nen Raum unter­schei­det, erforscht die EnBW im Rah­men ihrer E‑Mobilitätsinitiative »Wir machen Baden-Würt­tem­berg E‑mobil!«.

Einstieg für Stadtwerke in die Energieversorgung der Zukunft

Stadtwerke ste­hen vor großen Verän­derun­gen. Dezen­trale Erzeu­gung, Smart Grid, Elek­tro­mo­bil­ität, Demand Side Man­age­ment, Ren­dit­e­druck und die Neuaus­rich­tung viel­er Konkur­renten wer­den Markt, Wet­tbe­werb und Tech­nolo­gie in der Welt der Stadtwerke entschei­dend verän­dern. Elek­tro­mo­biltät ist ein Teil dieser »neuen Welt« und bietet den Stadtwerken — trotz viel­er beste­hen­der tech­nis­ch­er, kom­merzieller und poli­tis­ch­er Unklarheit­en — eine große Chance, sich bere­its jet­zt auf die bevorste­hende Neuord­nung der Energiev­er­sorgung vorzubereiten.

Glossar

[vc_tta_accordion style=“modern” shape=“square” color=“white” spacing=“5” active_section=“19” no_fill=“true”][vc_tta_section title=“A” tab_id=“1465474758225–55242a31-e55e”]Anode Eine Anode ist eine Elek­trode, die Elek­tro­nen aus einem Elek­trolyten oder dem Vaku­um aufn­immt (und an der somit Oxi­da­tion­sprozesse stat­tfind­en). Als Bestandteil ein­er Bat­terie ist sie von neg­a­tiv­er Polar­ität. Die pos­i­tive Gegenelek­trode heißt Kath­ode. Asyn­chron­mo­tor Der Asyn­chron­mo­tor ist der heute am häu­fig­sten ver­wen­dete Elek­tro­mo­tor. Beste­hend aus[…]

Navigationssoftware für Elektroautos

Im Rah­men des Pro­jek­tes Grid­Surfer entwick­elt infoware im Auf­trag des Energiekonz­erns EWE eine spezielle Nav­i­ga­tion­ssoft­ware für Elek­troau­tos. Die Soft­ware analysiert laufend die voraus liegende Strecke auf Stei­gung und Gefälle und gle­icht die Dat­en mit dem Ladungs­stand der Bat­terie ab. So wird die opti­male Route berech­net, so dass das Ziel auch mit knappem Ladungs­stand erre­icht wer­den kann.

eMobilität ist schon heute erfahrbar

Die Ölkatas­tro­phe im Golf von Mexiko führt uns ger­ade wieder vor Augen, dass wir einen viel zu hohen Preis für unsere Abhängigkeit vom Öl zahlen. Dabei sind die Alter­na­tiv­en zu fos­silen Brenn- und Treib­stof­fen schon heute vorhan­den – und »erfahrbar«. Das wollen wir zeigen: mit E‑Bikes und Ped­elecs, mit Elek­tro-Rollern und Elek­tro-Autos. Alle fahren selb­stver­ständlich mit 100 Prozent Ökostrom.

Recycling-Transparenz für Unternehmen & Verbraucher

16.12.2019 / BEM-Mit­glied­sun­ternehmen Flustix

Mit dem ‘Flustix-Recycled’-Siegel machen Sie ihr Recy­cling On-Pack am Point-of-Sale trans­par­ent und für Ver­brauch­er Ihre gute Tat ein­deutig erkennbar. Mit Vor-Ort-Audit und Doku­menten-Prü­fung stellt der Part­ner DIN CERTCO den Ursprung der Rezyk­late fest.
Je nach Kon­for­mitäts-Bew­er­tung kön­nen die Kat­e­gorien »Post Con­sumer Rezyk­late (PCR)«, »Post Indus­tri­al Rezyk­late (PIR)« sowie die Mis­chform aus bei­den Werkstoffen(MIX) am Siegel deklar­i­ert werden.

Nach oben