Folgt uns auf

Energie- und Verkehrswende müssen gemeinsam gedacht werden

Schirmherrschaft: EnergieAgentur.NRW & Bundesverband eMobilität

Anlässlich des MCC Kongresses Erneuerbare Energien in Berlin hielt BEM-Präsident Kurt Sigl einen Vortrag: Es ist an der Zeit, die Kräfte zu bündeln, wenn es darum geht den Wirtschaftsstandort Deutschland auch für nachfolgende Generationen zu sichern. Hier sollten wir uns nicht nur auf diese Feststellung beschränken, sondern tatsächlich zur Tat schreiten. Nun wollen wir der Politik nicht immer den schwarzen Peter in die Schuhe schieben, doch wirklicher politischer Wille sollte nicht bei Willensbekundungen enden. Es ist an der Zeit zu handeln und zwar jetzt.

Was passt besser zusammen als die Energie- und Mobilitätswende und welcher Wirtschaftsstandort wäre besser dafür geeignet diese Systeme zu verbinden? Wenn es darum geht, blickt die ganze Welt nach Europa und insbesondere nach Deutschland. Wir können das, müssen es aber auch wollen. Hierzu brauchen wir neben dem Willen aber auch eine Investitionsbereitschaft, welche sich mittel- und langfristig bezahlt macht.

Lassen Sie uns also tatsächlich zusammen bringen was längst zusammen gehört, nämlich die Energiewende mit der Mobilitätswende. Für eine nachhaltig gestaltete Zukunft und für unsere nachfolgende Generation, für die letztendlich wir die Verantwortung tragen.

Veröffentlicht am 02. Dezember 2015