Folgt uns auf

Nachlese zum 3. Hessischen Elektromobilitätskongress

29. August 2018 / Kassel / In Hessen tut sich einiges beim Thema Elektromobilität / Kurt Sigl als Referent beim diesjährigen Hessischen Elektromobilitätskongress

Mit rund 450 Teilnehmern war der 3. Hessische Elektromobilitätskongress unter dem diesjährigen Titel »Smart und elektrisch in der Stadt und auf dem Land« wieder die zentrale Elektromobilitätsveranstaltung in Hessen. Der Kongress richtete sich vor allem an Kommunen und Unternehmen und wurde von der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA) im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums ausgerichtet. BEM-Mitglied HA Hessen Agentur ist Teil der jüngst neu etablierten LEA.

Wie kann mit einigen Mythen, die immer wieder als Gegenargumente zur Elektromobilität genannt werden, aufgeräumt werden? Welche Möglichkeiten haben Kommunen, das Verkehrsverhalten zu beeinflussen? Wie können Unternehmen von diesem Trend profitieren? Welche Rolle fällt dabei den Energieversorgern und der Autoindustrie zu? Das waren zentrale Fragen, die während des Kongresses beantwortet und mit „smarten“ Mobilitätskonzepten unterlegt wurden.

BEM-Präsident Kurt Sigl hielt eine vielbeachtete Keynote mit dem Tenor »es ist bereits 10 nach 12«. Ein Highlight des Tages war nach Einschätzung vieler Teilnehmenden die Podiumsdiskussion zum Thema »Wie smart geht Hessen« mit dem Hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, Kurt Sigl sowie Dr. Joachim Damasky vom VDA und Martin Heindl vom VKU.

Video, Dokumentation und Download der Vorträge
BEM-Mitglied HA Hessen Agentur
Hessische Ladesäulenförderung
eProjekt der hessischen Polizei

Veröffentlicht am 10. September 2018