Folgt uns auf

Dynamic Featured Image

CleverShuttle

CleverShuttle bringt seit 2014 den ersten umweltfreundlichen und behördlich genehmigten Fahrdienst auf deutsche Straßen. Seit der Gründung ist das Unternehmen auf fast 400 Angestellte gewachsen. Durch die operativen Erfahrungen aus monatlich mehr als 70.000 beförderten Fahrgästen konnten die Software und die Prozesse so optimiert werden, dass die Fahrdienste höchste Auslastungen erreichen.

Diese Effizienz ermöglicht der eigens entwickelte Algorithmus, der Fahrgäste, die in ähnlicher Richtung unterwegs sind, in ein Shuttle „pooled“. Dieses Poolen liefert die Grundlage für die Kostengünstigkeit der Fahrdienste und führt zur faktischen Reduktion des motorisierten Individualverkehrs. Da das Unternehmen ausschließlich auf batterieelektrische oder Brennstoffzellenfahrzeuge setzt, verbessert CleverShuttle täglich die Lebensqualität in unseren Städten durch Lärm- und Emissionseinsparungen.

Wie funktioniert RidePooling genau?
Mit Hilfe des Algorithmus werden Fahrgäste mit ähnlichen Routen in einem Shuttle gebündelt und gemeinsam an ihre Ziele gefahren. Umwege sind zeitlich beschränkt, so dass eine geteilte Fahrt nur etwas länger dauert, als eine Fahrt auf direktem Wege. Der bereits vor Fahrtantritt garantierte günstige Festpreis gilt auch dann, wenn mal keine Fahrgemeinschaft zustande kommt.

Warum ist CleverShuttle so günstig?
Dank des Sharing-Prinzips können unsere Shuttles besser ausgelastet werden und die Anzahl von Leerfahrten reduziert werden. Diese Effizienzvorteile werden in Form eines niedrigen Preises an die Fahrgäste weitergegeben. Auch dann, wenn mal keine geteilte Fahrt zustande kommt.

Warum ist CleverShuttle so umweltfreundlich?
CleverShuttle ist aus zwei Gründen der umweltfreundlichste Fahrdienst auf dem deutschen Markt: Das Unternehmen setzt auf umweltfreundliche batterieelektrische oder Brennstoffzellenfahrzeuge und reduziert dank RidePooling den Verkehr in den Städten.

Weitere Informationen:
www.clevershuttle.de
Profil LinkedIn
Twitter
Facebook

Veröffentlicht am 08. August 2018