Folgt uns auf

Bundesverband eMobilität: Deutschland könnte den Technologiewandel bei der Elektromobilität verschlafen

Der Bundesverband eMobilität e.V. (BEM, Berlin) kritisiert, dass in Deutschland viel zu wenig für die Elektromobilität getan werde. »Elektroautos sind weiterhin kaum präsent auf deutschen Straßen. Wir müssen uns ernsthaft fragen, was Länder wie beispielsweise Norwegen anders machen, und von deren Vorbild lernen. Denn von Marktanteilen von fast 30 Prozent bei der Neuwagenzulassung können wir hierzulande nur träumen«, sagt BEM-Präsident Kurt Sigl.

Quelle: ⇢ www.emobilserver.de

Veröffentlicht am 12. Januar 2017