Folgt uns auf

BEM-NEWSLETTER NR. 169

BEM-NEWSLETTER NR. 169

Hier können Sie sich die Online-Version des Newsletters ansehen:
BEM-NEWSLETTER NR. 169

BEM-Newsletter Nr. 169 / Neue BEM-Broschüre

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe BEM-Mitglieder, Hallo,

die eMobilität erregt die Nation. Aus einem Nischen-Antrieb ist ein Transformator geworden, für unsere Fortbewegung und die damit verbundenen Systeme. Alles ist betroffen: Fahrzeughersteller, Autohäuser, Tankstellen, Stromnetze, Steuern, die Straßennutzung, Förderprogramme, Fahrzeugklassen, Arbeitsplätze, Ausbildungsberufe.

Es gibt große Aufregung, viel vor und zurück, Unwilligkeit und Unfähigkeit – doch die Neue Mobilität ist in Deutschland nicht mehr aufzuhalten.

Unser Verband hat daran einen gewichtigen Anteil. Seit über elf Jahren gibt der Bundesverband eMobilität allen Unternehmen und Einzelpersonen eine Heimat, die mit der neuen Technologie Wirtschaft und Green Economy weiterentwickeln wollen. Wir bieten Raum für kluge Gespräche und für gemeinsame Projekte, wir informieren Einsteiger und Profis über Einzelaspekte in unseren Arbeitsgruppen und wir ordnen die Geschehnisse in Politik und Wirtschaft national und international ein; manchmal mit Lob für den Fortschritt, aber auch mit Kritik für die Blockierer.

Pünktlich zur BEM-Jahreshauptversammlung bei MAHA im Allgäu bietet unsere neue Broschüre ein Update über den Stand unserer Arbeit, über unser Netzwerk, die Beachtung, die wir finden und die Botschaften, die wir senden. Treten Sie ein in diese Community, die Sie mitnimmt auf einer Reise in eine ökologisch gestaltete Zukunft.

Viel Spaß beim Lesen, bleiben Sie startklar, gesund und elektromobil. Und unterstützen Sie uns..!
Ihr BEM-Präsident Kurt Sigl und BEM-Vize-Präsident Christian Heep

⇢ BEM-Webseite
⇢ PDF-Download BEM-Broschüre

Anzeige / electricar / Jetzt das electricar ePaper erhalten

 

September 2020 / T&Emagazin – Tesla, eMobilität, Erneuerbare Energie

T&Emagazin – Tesla, eMobilität, Regenerative Energie

Das T&Emagazin soll die Begeisterung für eMobilität und die Marke Tesla weitertragen. Daher greift das vierteljährlich als gedruckte Zeitschrift erscheinende T&Emagazin Themen zu alternativen Antriebsformen, Energiepolitik und weiteres aus dem Tesla- bzw. eMobilitäts-Umfeld auf. Das gedruckte T&Emagazin enthält auf 52 Seiten praktische Tipps, Fachbeiträge zur Technik, Erlebnisberichte zur Alltags- und Freizeitgestaltung, zudem Veranstaltungshinweise und Reiseberichte rund um die eMobilität.

Der BEM unterstützt das T&Emagazin im Rahmen einer Medienpartnerschaft.

Weitere Informationen über das T&Emagazin finden Sie hier

Anzeige / BOOKANDPLAY / www.bookandplay.de

 

September 2020 / gridX GmbH

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: gridX GmbH

Getrieben durch die Ablösung der fossilen Energiequellen durch Erneuerbare Energien und den rasanten Fortschritt der Digitalisierung erlebt die Energiewirtschaft einen großen Wandel. Um mit diesen Entwicklungen Schritt zu halten und die Anforderungen ihrer Kunden weiterhin zu erfüllen, versuchen viele große Unternehmen, innovative Lösungen im eigenen Haus zu entwickeln. Sie verschwenden unnötig Ressourcen für grundlegende Entwicklungen, die nichts mit der eigentlichen Lösung zu tun haben – das kostet Zeit und Geld. gridX entwickelt für diese Unternehmen Energie-IoT Lösungen, um langfristig die Energiewende voranzutreiben. IoT-Gateway, Software und Cloud sind hauseigene Produkte und somit perfekt aufeinander abgestimmt.

Die gridX-Plattform dient als technischer Wegbereiter für zukünftige Geschäftsmodelle. Mit unseren integrierten und herstellerunabhängigen Lösungen können Energieflüsse visualisiert und angeschlossene Geräte, beispielsweise Photovoltaik-Anlagen, Batteriespeicher oder Ladesäulen für eAutos, gesteuert werden. Wir bieten Kunden IoT-Lösungen, die sich an individuellen Anforderungen anpassen lassen. Sie werden in Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickelt und umgesetzt. Nach der Implementierung begleitet gridX ihre Kunden als Dienstleister.

gridX / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität

 

 

 

September 2020 / MOLABO GmbH

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: MOLABO GmbH

MOLABO produziert die weltweit ersten Elektromotoren, die bei berührsicheren Spannungen von 48 V hohe Leistungen (bis zu 300 kW) erbringen können. Der Intelligent Stator Cage Drive – kurz ISCAD – ist kostengünstiger herzustellen als vergleichbare eAntriebe, berührsicher und ist dabei sehr effizient.

Bereits jetzt kann der erste Motor mit ISCAD Technologie, ISCAD V50, bestellt werden. Mit einer berührsicheren Spannung von 48 V erbringt der Antrieb eine Spitzenleistung von 80 kW und eine Nennleistung von 50 kW. Mit einer Länge von nur 265,5 mm, einem Durchmesser von 254 mm und einem Gewicht von 45 kg ist der Antrieb inklusive Controller kleiner und leichter als vergleichbare Modelle.

MOLABOs 48-Volt-Konzept unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von herkömmlichen Elektroantrieben. In der Regel werden alle leistungsstarken elektrische Antriebssysteme mit Batteriespannungen bis zu 800 V betrieben, um in Beschleunigung und Komfort den Verbrennern in nichts nachzustehen. Mit dem von MOLABO entwickelten Elektroantrieb ISCAD können nun erstmalig hohe Leistungen auch bei berührsicheren Spannungen von 48 V dargestellt werden.

MOLABO / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität

 

 

 

September 2020 / Altilium Magna

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: Altilium Magna

Altilium Magna is a predictive battery analytics startup founded in 2019. We originate from the University of Chile Battery Research Lab. Our goal is to implement battery analytics algorithms based on our latest academic research in commercial applications.

The core of our technology is the Neural Adaptive State Space Model (NASSM), that is capable of accurately estimating and prognosticating available power from operational data, while continuously inferring and adapting to battery State of Health.

  • Battery Energy Prognosis: Predicting the remaining energy in the battery, while adapting to the actual usage profile. Ex: predicting the range of an electric bus on a specific route.
  • Discharge Power Prediction: Predicting the maximum available power and enabling explicit risk management of high-demand usage profiles. Ex: predict with 95% confidence that a degraded electric bus will be able to go up a steep hill.
  • State of Health Management: Evaluate and forecast battery degradation. Ex: planning maintenance and resale value of a degraded electric bus.

Our Capabilities: Hardware Design, Software Design, System Integration, Exploratory Analytics, Control & Automation, Research & Development.

Altilium Magna / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität

 

 

Anzeige / Automechanika / automechanika.messefrankfurt.com