Folgt uns auf

BEM-NEWSLETTER NR. 158 / FEBRUAR 2020

BEM-NEWSLETTER NR. 158 / FEBRUAR 2020

Hier können Sie sich die Online-Version des Newsletters ansehen:
BEM-NEWSLETTER NR. 158 / FEBRUAR 2020

VISION mobility / Ausgabe 2/2020 / »Mit Brief & Sigl«

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe BEM-Mitglieder, Hallo,

Wer zum Ende des zurückliegenden Jahres die Ohren in Berlin offenhielt, durfte vor allem Besserwisser und Arithmetiker hören, die vorrechnen, dass Deutschland die Reduktionsziele bis 2030 nicht erreichen wird. Ei der Daus! Wie auch..! Die Klimaschutz-Maßnahmen der Regierung kommen spät, sind aufeinander nicht abgestimmt und teilweise kontraproduktiv. Das erkennt selbst der Laie. Fortgeschritten dagegen ist das Niveau derer, die den Allgemeinplatz nutzen, um alte Technikansätze als neue Lösung für die CO2-Reduktion wiedereinzuführen.

Da sind nicht nur die Stimmen pro Atomkraft, die sich da melden, es sind auch die Verlautbarungen zum Wasserstoff als bessere Energiequelle alternativer Antriebe im Individualverkehr, die nicht abebben wollen. Die Ausschmückungen klingen verlockend, nur ist die Technologie am Markt nicht verfügbar und in seinen Kosten weder zu produzieren noch zu verantworten. Ende der Diskussion? Weit gefehlt! Die Beinharten schalten jetzt einen Gang hoch.

Im weniger radikalen, gleichwohl blockierenden Credo kommt der Ansatz der Technologie-Offenheit daher, gerne genutzt bei großen Lobbyverbänden, die vor lauter Größe nicht wissen, wohin sie sich strategisch aufstellen sollen. Der BEM hat den Ansatz der Technologie-Offenheit frühzeitig als Mantra einer falschen Reformstrategie bezeichnet. Weil sich in ihr nicht die Reformer, sondern deren Verhinderer wiederfinden. Mit ihr muss man keinen harten real Schnitt in der Wirtschaftspolitik machen, gegen niemanden, es sieht wettbewerbs-neutral aus und führt die Illusion mit sich, im Irgendwann eine wirtschaftliche Marktführerschaft zu gewinnen, ohne Schnellschuss. Wer klar hinhört, stellt fest: Hier werden Fristen aufgeweicht und damit das Pariser Klima-Abkommen angegriffen. Natürlich nur mit besten Absichten, versteht sich. Genau von denen, die nicht wissen, wo ihre Position im Morgen liegen soll.

Wer stattdessen von Elektromobilität überzeugt ist und produktionsfertige Technik anzubieten hat, der schafft schon längst Fakten und geht in den Verkauf, betritt Neuland, leistet Pionierarbeit am Kunden. Lassen Sie uns in diesem neuen Jahr besser hinschauen, wer redet und wer produziert. Wer richtet seine Prozesse neu aus und wer versucht auf der anderen Seite, alte Beschwörungen zu reanimieren. Aus diesem Unterschied bildet sich der Neuanfang für eine Mobilitätswirtschaft im neuen Zeitalter.

Kommentar von BEM-Präsident Kurt Sigl in der VISION mobility / Ausgabe 2/2020 / »Mit Brief & Sigl«

Viel Spaß beim Lesen, bleiben Sie elektromobil. Und unterstützen Sie uns..!
Ihr BEM-Präsident Kurt Sigl und BEM-Vize-Präsident Christian Heep

⇢ BEM-Webseite
Mit Brief & Sigl
⇢ Jetzt bestellen. Die neue BEM-Informationsbroschüre mit 32 Fragen aus Kunden- und Nutzersicht

Anzeige / BOOKANDPLAY / www.bookandplay.de

Anzeige / VISION mobility / vision-mobility.de

 

Januar 2019 / LEVC

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: LEVC

Der urbane Mobilitätsanspruch befindet sich im Wandel und die London Electric Vehicle Company (LEVC) ist mit dem TX Taxi und Shuttle ein Vorreiter grüner Mobilitätslösungen, die die wachsende Nachfrage nach hochklassiger Personenbeförderung und Car Sharing-Diensten erfüllen. Mit einer globalen Produktstrategie und dem Ziel, die Luftqualität zu verbessern, bietet LEVC emissionsfreie Technologien für flexible EV Lösungen, die die Anforderungen von Umweltbehörden, Fahrzeughaltbetreibern und Anwohnern berücksichtigen.

Im 4. Quartal 2020 führt LEVC einen neuen Elektrotransporter ein und ermöglicht so die Nutzung eines emissionsfreien, kommerziellen Qualitätsfahrzeugs in Städten rund um die Welt.

LEVC / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität

 

 

 

Januar 2019 / ENGIE

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: ENGIE Deutschland

Unsere Mission: Zero Carbon Transition as a Service

ENGIE Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Kunden auf dem Weg zur Klimaneutralität zu begleiten. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Energiewende, direkt in ihrer Stadt, ihrer Liegenschaft oder ihrem Gebäude. Unsere Leistungen richten sich dabei an alle zukunftsgerichteten Interessierten, die die Energiewende vor Ort aktiv gestalten wollen. Mit unserem einzigartigen Leistungsportfolio entwickelt ENGIE Mehrwert-Lösungen, die unseren Kunden bei der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsstrategie helfen.

Der ganzheitliche »Zero Carbon« Ansatz bietet keine fertigen Produkte an, sondern beschreibt einen Entwicklungspfad, den wir gemeinsam mit unseren Kunden beschreiten wollen. Bei ENGIE Deutschland verbinden sich Technik-, Energie- und Servicekompetenz zu einem gesamtheitlichen Portfolio, das alle Leistungen abdeckt, die für eine nachhaltige Energiezukunft relevant sind. Mit rund 3.900 Mitarbeitern sind wir an fast 50 Standorten deutschlandweit immer nah an unseren Kunden aus Industrie und Gewerbe, Kommunen, Immobilienwirtschaft und privaten Haushalten.

ENGIE / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität

 

 

 

Februar 2019 / Allianz Automotive

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: Allianz Automotive

Allianz Automotive bietet ein breites Portfolio an Versicherungs- und Mobilitätsdienstleistungen für Automobilhersteller und Mobilitätsdienstleister. Um Mehrwert und Nutzen für unsere Geschäftspartner zu schaffen, liefern wir maßgeschneiderte Produkte und Servicelösungen für Kfz-Versicherungen, Garantie-, Assistance- und Annexprodukte. Wir arbeiten mit über 50 Automobilmarken in mehr als 30 Ländern zusammen und bieten Lösungen, die sich nahtlos in die Ökosysteme unserer Kunden integrieren lassen.

Unsere innovativen Experten beschäftigen sich mit weit mehr als nur Versicherungslösungen und konzentrieren sich auf technologische Mobilitätstrends, um veränderte Bedürfnisse und Verhaltensweisen der Verbraucher zu antizipieren und entsprechend darauf zu reagieren. Allianz Automotive ist eine dedizierte Marke, die das Automobilgeschäft von Allianz Partners bündelt.

Allianz Automotive / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität

 

 

 

Februar 2019 / stoba e-Systems GmbH

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: stoba e-Systems GmbH

Emobilität auf neuem Level; 100 kW nominal unter 60 V

Wir bringen ein innovatives, intelligentes, berührsicheres, komplettes und aufregendes elektrisches Antriebssystem auf die Straße! Die Elektrifizierung von Fahr- und Arbeitsantrieben im Plug-and-Play-Modus. Die Integration eines in sich abgestimmten und validierten, vollelektrischen Antriebssystems aus einer Hand.

Die stoba e-Systems GmbH ist ein hoch professionelles Unternehmen mit Sitz im schwäbischen Weinstadt. Wir entwickeln und produzieren ein neuartiges elektrisches Antriebssystem. Als Komplettsystem oder als einzelne Komponente.

stoba e-Systems / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität

 

 

 

Februar 2019 / MOQO

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: MOQO

Flexibel, Individuell, nachhaltig – MOQO entwickelt eine Plattform über die Sie in nur 4 Wochen zum Shared Mobility Anbieter in Ihrer Region werden können. Attraktiv, nutzerfreundlich und vernetzt. Sichern Sie sich die Pole-Position im Wachstumsmarkt Mobilität.

Ob Scooter, Bike oder Carsharing, ob einzelnes Fahrzeug oder Flotte – werden Sie in wenigen Wochen zum Shared Mobility Anbieter.

MOQO / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität

 

 

 

Februar 2019 / BayWa r.e.

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: BayWa r.e.

Wir denken Energie neu und nutzen dafür Solar-, Wind- und Bioenergie. Wir wollen Erneuerbare Energien noch besser machen. Wir warten nicht auf neue Markttrends – wir gestalten sie.

Als weltweit führender Entwickler, Dienstleister, Großhändler und Anbieter von Energielösungen im Bereich der Erneuerbaren Energien gestalten wir die Zukunft der Energieversorgung aktiv mit. Wir bieten Projektlösungen einschließlich Planung, Projektentwicklung, schlüsselfertigem Bau und technischer sowie kaufmännischer Betriebsführung. Mit Standorten in über 20 Ländern, arbeitet BayWa r.e. mit Unternehmen auf der ganzen Welt zusammen, um deren CO2-Fußabdruck zu reduzieren und Energiekosten zu senken.

Wir stehen für Innovation und Kreativität und haben mit unserer langjährigen Erfahrung bereits Anlagen mit einer Leistung von über 2,8 GW Kapazitäten erfolgreich ans Netz gebracht. Darüber hinaus betreuen wir für unsere Kunden weltweit Anlagen mit einer Leistung von über 8 GW.

BayWa r.e. / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität

 

 

Februar 2019 / meistro ENERGIE GmbH

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: meistro ENERGIE GmbH

Der Energiedienstleister meistro ENERGIE GmbH setzt bereits seit der Gründung 2006 aus ökologischer Überzeugung ausschließlich auf klimaneutrale Energie (Strom & Erdgas). Mittlerweile wird Energie an über 7.000 Unternehmen und Kunden geliefert – jährlich rund eine Milliarde kWh.

Entlang der gesamten Energielieferungskette bietet meistro darüber hinaus seinen Kunden umfangreiche Effizienzmaßnahmen an und operiert als wettbewerblicher Messstellenbetreiber. meistro stärkt mit marktgerechten Konditionen den Wettbewerb rund um die Energieversorgung von Unternehmern (KMU) in Deutschland und bietet diesen so die Möglichkeit, ihre ökonomische und ökologische Verantwortung wahrzunehmen.

meistro ENERGIE / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität

 

 

Februar 2019 / e-tro FIT

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: e-tro FIT

e-troFit steht für nachhaltige Mobilität. Mit professionellen Nachrüstlösungen für Dieselfahrzeuge bieten wir Lösungen für den schnellen Einstieg in die Elektromobilität. Unsere Vision: Wir wollen einen aktiven Beitrag zur Emissionsreduktion im Verkehr leisten.

Unsere e-troFit-Lösung wurde bereits mehrfach ausgezeichnet: Zum Beispiel mit dem Deutschen Mobilitätspreis 2018 ausgezeichnet, der vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur vergeben wird.

e-tro FIT / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität

 

 

 

SAVE THE DATES: 19. Februar 2020 und 26. Februar 2020 / Parkstrom

Info-Veranstaltungen BEM-Mitgliedsunternehmen Parkstrom

Am 19.02.2020 ab 19:00 Uhr lädt der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft zusammen mit Parkstrom zu der Veranstaltung: »Zu Gast bei Mitgliedern – Wie bekomme ich eine Ladestation für mein eAuto?« ein. Auf dem Programm stehen alle praxisrelevanten Themen rund um Elektromobilität für Unternehmen.

Anmeldung und weitere Informationen

Die Parkstrom Infoveranstaltung »Ladeinfrastruktur für Elektromobilität – praxisrelevante Fragen und Antworten« am 26.02.2020 von 16:00 – 17:30 Uhr gibt einen umfassenden Einblick in das komplexe Thema. Im Anschluss an die Vorträge stehen die Experten für Fragen und eine Diskussionsrunde zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos und die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Nähere Informationen und Anmeldungen