Folgt uns auf

Austausch über Zukunft der eMobilität

27. April 2017 / Viechtach

Fachtagung auf Einladung von E-Wald am Teisnacher Campus – Kurt Sigl vom Bundesverband eMobilität zu Gast

Wie sieht die Zukunft der Elektromobilität aus? Darüber haben Experten gestern auf Einladung von E-Wald am Teisnacher Technologiecampus diskutiert. Sieben Referenten stellten ihre Ideen und Visionen vor. Unter anderem sprach Kurt Sigl, der Präsident des Bundesverbands eMobilität. Er kritisierte die deutsche Autoindustrie dafür, noch immer zu wenig für die Etablierung von Elektroautos zu tun. »Agieren kostet weniger als reagieren«, das müssten sich deutsche Autofirmen und die Politik bewusst machen, während andere Länder in Sachen eMobilität bereits deutlich weiter seien. »China hat sich klammheimlich 40 Prozent der Weltmarktanteile gesichert, Deutschland ist in dieser Hinsicht nicht Leitmarkt, sondern eher Leidmarkt«, so Sigl. Ein großes Problem hierzulande sei die fehlende Bereitschaft, Gewohnheiten zu ändern.

Veröffentlicht am 29. April 2017