Folgt uns auf

5. Energietag Landkreis Gießen in Kooperation mit dem BEM

24. Juni 2017 / Zufrieden mit dem großen Interesse für die gemeinsame Veranstaltung waren BEM-Landesvertreterin Susanne Weiß, BEM-Präsident Kurt Sigl und Landrätin Anita Schneider

»Elektromobilität begeistert diejenigen, die sie hautnah erlebt haben«, sagte Landrätin Anita Schneider nach ihrer Probefahrt beim 5. Energietag. Mehrere hundert Interessierte nutzten das Angebot des Landkreises Gießen und seiner zahlreichen Partner an den Hessenhallen, um Elektromobilität einmal selbst auszuprobieren.

Der 5. Energietag Landkreis Gießen fand zum ersten Mal in neuem Format mit einer Messe und als Kooperationsveranstaltung des Landkreises Gießen, des Bundesverbands eMobilität und der Initiative „Strom bewegt“ des Landes Hessen statt. Neben der breitgefächerten Ausstellung mit zahlreich mitwirkenden BEM-Mitgliedern bot die 35. eMobile Runde des Bundesverbandes eMobilität spannende Vorträge zu den Themen Entwicklung der Elektromobilität, Ladesäulen-Infrastrukturaufbau und eCarsharing in Kommunen.

Landrätin Anita Schneider ist überzeugt, dass Elektromobilität ein zukunftsweisendes Konzept ist, wenn auch der Strom aus erneuerbaren Quellen erzeugt wird. »Der Landkreis Gießen setzt sich deshalb für beides ein und arbeitet daran, bis zum Jahre 2050 nahezu klimaneutral zu werden.« Ein emotionales Plädoyer für die Elektromobilität hielt BEM-Präsident Kurt Sigl: »Die Energie- und Mobilitätswende müssen gemeinsam umgesetzt werden. Dabei kommt insbesondere den Städten und Gemeinden eine wichtige Schlüsselrolle zu, da Veränderungen im Mobilitätsverhalten und die Akzeptanz neuer Verkehrsmittel und Fortbewegungsarten bei den Menschen vor Ort ansetzen.«

Mit »Sehr gerne kommen wir wieder«, nahm Susanne Weiß, Leiterin der BEM-Landesvertretung Hessen, das begeisterte Feedback des Landkreises Gießen und der mitwirkenden BEM-Mitglieder entgegen.

Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier

Veröffentlicht am 28. Juni 2017