Folgt uns auf

BEM-Pressemitteilung: Bundesverband eMobilität (BEM) beteiligt sich an europäischem Daten-Souveränitäts-Projekt

14. Oktober 2020 / BEM-Vize-Präsident und Vorstand Markus Emmert nach der Unterzeichnung zur Zusammenarbeit in der AG »truzztODSS«

Der Bundesverband eMobilität (BEM) e.V. ist der Interessengemeinschaft truzztOpen Data Sovereignty Services (truzztODSS) beigetreten. BEM-Vize-Präsident Christian Heep und BEM-Vorstand Markus Emmert unterzeichneten zusammen mit dem Geschäftsführer der Orbiter GmbH, Hannes Bauer, als federführendem Partner die Vereinbarung.

Die truzztODSS ist ein Zusammenschuss von europäischen Unternehmen, die das Regelwerk und die Standardisierung für die europäische Datensouveränität vorantreibt. Die Interessengemeinschaft hat das Ziel, im Einklang mit dem europäischen Datenschutz neuartige, interoperable Datenräume zu schaffen, in denen Transparenz und Nachverfolgbarkeit der Daten sichergestellt wird. Die Nutzungsbedingungen werden technisch untrennbar an die Daten geheftet. Datenmissbräuche werden dadurch unterbunden.

Der BEM ist durch die Vereinbarung auch im Netzwerk der International Data Spaces Association (IDSA) vertreten. Der Verband und seine Mitglieder profitieren damit von Werkzeugen und Software, die von der IDSA als Partner des europäischen GAIA-X-Projektes unterstützt werden.

GAIA-X ist das von der Bundesregierung und Frankreich auf EU-Ebene geförderte »Moonshot-Projekt« zum Aufbau einer leistungs- und wettbewerbsfähigen, sicheren und vertrauenswürdigen Dateninfrastruktur für Europa. Dieses wird von Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung getragen. Ziel ist es, eine nachhaltige und zukunftsfähige Dateninfrastruktur aus Europa nächster Generation zu gestalten, die auf Offenheit, Transparenz und europäische Werte setzt. Das digitale Ökosystem soll dafür sorgen, dass Daten in neuartiger Weise miteinander verbunden werden und daraus eine Innovationsplattform für neue Geschäftsmodelle entstehen kann.

»Die Elektromobilität umfasst ein System an Veränderungen, das neben dem Antrieb und dem Versorgungsnetz der Ladeinfrastruktur auch den Datenbestand umfasst. In diesem Bereich hat unsere Arbeitsgruppe BigData – Blockchain – Neue Mobilität wertvolle Aufbauarbeit geleistet und uns den Impuls für den Beitritt zur truzztODSS gegeben», schilderte BEM-Vorstand Markus Emmert in Berlin. »Mit dem neuen Schritt wollen wir unsere Mitglieder gewohnt frühzeitig darin unterstützen, ökologisch nachhaltige Technologien zu verstehen und junge Märkte zu erschließen.«

Aufgrund der branchenübergreifenden Struktur versprechen sich die Experten des BEM zahlreiche interessante Kopplungs-Ansätze für neue Geschäftsfelder. Seit Jahren wirbt der Verband für die Verbindung aus Energie- und Mobilitätswende auf Basis Erneuerbarer Energien. Individuelle Anwendungen lassen sich so zukunftssicher und mit hoher europäischer Datensouveränität im internationalen Wettbewerb gestalten und optimieren.

Weitere Informationen:
https://www.truzzt.com/

https://www.internationaldataspaces.org/the-association/#mitglieder

https://www.data-infrastructure.eu/GAIAX/Navigation/EN/Home/home.html

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/gaia-x.html

Über den Bundesverband eMobilität e.V.
Der Bundesverband eMobilität (BEM) ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Institutionen, Wissenschaftlern und Anwendern aus dem Bereich der Elektromobilität, die sich dafür einsetzen, die Mobilität in Deutschland auf Basis Erneuerbarer Energien auf Elektromobilität umzustellen. Zu den Aufgaben des BEM gehört die aktive Vernetzung von Wirtschaftsakteuren für die Entwicklung nachhaltiger und intermodaler Mobilitätslösungen, die Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Ausbau der eMobilität und die Durchsetzung von mehr Chancengleichheit bei der Umstellung auf emissionsarme Antriebskonzepte. Der Verband wurde 2009 gegründet. Er organisiert 300 Mitgliedsunternehmen, die ein jährliches Umsatzvolumen von über 100 Milliarden Euro verzeichnen und über eine Million Mitarbeiter weltweit beschäftigen.

Pressekontakt
Bundesverband eMobilität e.V.
Oranienplatz 5, 10999 Berlin
Fon 030 8638 1874
presse@bem-ev.de

Veröffentlicht am 14. Oktober 2020