BEM-Pressemitteilung: Bundesverband eMobilität (BEM) beteiligt sich an europäischem Daten-Souveränitäts-Projekt

14. Okto­ber 2020 / BEM-Vize-Präsi­dent und Vor­stand Markus Emmert nach der Unterze­ich­nung zur Zusam­me­nar­beit in der AG »truz­ztODSS«
Der Bun­desver­band eMo­bil­ität (BEM) e.V. ist der Inter­es­sen­ge­mein­schaft truz­ztOpen Data Sov­er­eign­ty Ser­vices (truz­ztODSS) beige­treten. BEM-Vize-Präsi­dent Chris­t­ian Heep und BEM-Vor­stand Markus Emmert unterze­ich­neten zusam­men mit dem Geschäfts­führer der Orbiter GmbH, Hannes Bauer, als fed­er­führen­dem Part­ner die Vereinbarung.
Die truz­ztODSS ist ein Zusam­men­schuss von europäis­chen Unternehmen, die das Regel­w­erk und die Stan­dar­d­isierung für die europäis­che Daten­sou­veränität vorantreibt. Die Inter­es­sen­ge­mein­schaft hat das Ziel, im Ein­klang mit dem europäis­chen Daten­schutz neuar­tige, inter­op­er­a­ble Daten­räume zu schaf­fen, in denen Trans­parenz und Nachver­fol­gbarkeit der Dat­en sichergestellt wird. Die Nutzungs­be­din­gun­gen wer­den tech­nisch untrennbar an die Dat­en geheftet. Daten­miss­bräuche wer­den dadurch unterbunden.
Der BEM ist durch die Vere­in­barung auch im Net­zw­erk der Inter­na­tion­al Data Spaces Asso­ci­a­tion (IDSA) vertreten. Der Ver­band und seine Mit­glieder prof­i­tieren damit von Werkzeu­gen und Soft­ware, die von der IDSA als Part­ner des europäis­chen GAIA-X-Pro­jek­tes unter­stützt werden.
GAIA‑X ist das von der Bun­desregierung und Frankre­ich auf EU-Ebene geförderte »Moon­shot-Pro­jekt« zum Auf­bau ein­er leis­tungs- und wet­tbe­werb­s­fähi­gen, sicheren und ver­trauenswürdi­gen Daten­in­fra­struk­tur für Europa. Dieses wird von Vertreterin­nen und Vertretern aus Wirtschaft, Wis­senschaft und Ver­wal­tung getra­gen. Ziel ist es, eine nach­haltige und zukun­fts­fähige Daten­in­fra­struk­tur aus Europa näch­ster Gen­er­a­tion zu gestal­ten, die auf Offen­heit, Trans­parenz und europäis­che Werte set­zt. Das dig­i­tale Ökosys­tem soll dafür sor­gen, dass Dat­en in neuar­tiger Weise miteinan­der ver­bun­den wer­den und daraus eine Inno­va­tion­splat­tform für neue Geschäftsmod­elle entste­hen kann.
»Die Elek­tro­mo­bil­ität umfasst ein Sys­tem an Verän­derun­gen, das neben dem Antrieb und dem Ver­sorgungsnetz der Lade­in­fra­struk­tur auch den Datenbe­stand umfasst. In diesem Bere­ich hat unsere Arbeits­gruppe Big­Da­ta — Blockchain — Neue Mobil­ität wertvolle Auf­bauar­beit geleis­tet und uns den Impuls für den Beitritt zur truz­ztODSS gegeben», schilderte BEM-Vor­stand Markus Emmert in Berlin. »Mit dem neuen Schritt wollen wir unsere Mit­glieder gewohnt frühzeit­ig darin unter­stützen, ökol­o­gisch nach­haltige Tech­nolo­gien zu ver­ste­hen und junge Märk­te zu erschließen.«
Auf­grund der branchenüber­greifend­en Struk­tur ver­sprechen sich die Experten des BEM zahlre­iche inter­es­sante Kop­plungs-Ansätze für neue Geschäfts­felder. Seit Jahren wirbt der Ver­band für die Verbindung aus Energie- und Mobil­itätswende auf Basis Erneuer­bar­er Energien. Indi­vidu­elle Anwen­dun­gen lassen sich so zukun­ftssich­er und mit hoher europäis­ch­er Daten­sou­veränität im inter­na­tionalen Wet­tbe­werb gestal­ten und optimieren.
Weit­ere Informationen:
https://www.truzzt.com/
https://www.internationaldataspaces.org/the-association/#mitglieder
https://www.data-infrastructure.eu/GAIAX/Navigation/EN/Home/home.html
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/gaia‑x.html
Über den Bun­desver­band eMo­bil­ität e.V.
Der Bun­desver­band eMo­bil­ität (BEM) ist ein Zusam­men­schluss von Unternehmen, Insti­tu­tio­nen, Wis­senschaftlern und Anwen­dern aus dem Bere­ich der Elek­tro­mo­bil­ität, die sich dafür ein­set­zen, die Mobil­ität in Deutsch­land auf Basis Erneuer­bar­er Energien auf Elek­tro­mo­bil­ität umzustellen. Zu den Auf­gaben des BEM gehört die aktive Ver­net­zung von Wirtschaft­sak­teuren für die Entwick­lung nach­haltiger und inter­modaler Mobil­ität­slö­sun­gen, die Verbesserung der geset­zlichen Rah­menbe­din­gun­gen für den Aus­bau der eMo­bil­ität und die Durch­set­zung von mehr Chan­cen­gle­ich­heit bei der Umstel­lung auf emis­sion­sarme Antrieb­skonzepte. Der Ver­band wurde 2009 gegrün­det. Er organ­isiert 300 Mit­glied­sun­ternehmen, die ein jährlich­es Umsatzvol­u­men von über 100 Mil­liar­den Euro verze­ich­nen und über eine Mil­lion Mitar­beit­er weltweit beschäftigen.
Pressekon­takt
Bun­desver­band eMo­bil­ität e.V.
Oranien­platz 5, 10999 Berlin
Fon 030 8638 1874
presse@bem-ev.de

Nach oben