Folgt uns auf

BEM-Pressemitteilung: BEM-Arbeitsgruppen starten neues Eventformat »eMobilität – Stadt Land Fluss« in der Klassikstadt Frankfurt

09. Mai 2019 / BEM-Pressemitteilung

Die Mitglieder des Bundesverbands eMobilität e.V. (BEM), ein Zusammenschluss von Unter­nehmen, Wissenschaftlern und Anwendern aus dem Bereich der Elektromobilität, haben in den vergangenen Monaten in verschiedenen Arbeitsgruppen die relevanten Fachthemen der Neuen Mobilität diskutiert. Ein Querschnitt der Ergebnisse wurde am 06. Mai in der Klassikstadt in Frankfurt auf Metawänden in Themeninseln vorgestellt und anschließend im Plenum übergreifend diskutiert. Die mehr als 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich intensiv mit den Chancen und Herausforderungen der eMobilität beschäftigen und über aktuelle Entwicklungen und Aktivitäten im Markt informieren.

»Die Elektromobilität ist großartig. Der Spannungsbogen und die Handlungsfelder sind vielfältig. Jetzt ist es an der Zeit die Dinge komprimiert anzugehen und entsprechende Maßnahmen auf Bundes- und Landesebene einzuleiten. Wir sind mitten in einem mobilen Umbruch«, so Markus Emmert, der als Leiter der BEM-Arbeitsgruppen gemeinsam mit Susanne Weiß, Leiterin der BEM-Landesvertretung Hessen, die gut dreistündige Abendveranstaltung moderiert und als neues Eventformat »eMobilität – Stadt Land Fluss« aufgesetzt hat.

Die BEM-Arbeitsgruppen fungierten als Namensgeber der Themeninseln Mikromobilität, Leichtkraftfahrzeuge, eMobilität & Anhänger, Retrofit – eBusse & eNutzfahrzeuge, Netzdienlichkeit der eMobilität auf Basis Erneuerbarer Energien, Autohaus mit Zukunft, Recht, Ordnung & Versicherung, BigData und Blockchain, Ladeinfrastruktur, Batterie, maritime eMobilität und Off-Highway – Bau-, Landmaschinen und Sonderfahrzeuge und verschafften dem Publikum einen Überblick über die immense Bandbreite der eMobilität. Flankiert wurde die Veranstaltung in der Eventlocation Klassikstadt Frankfurt von den Ausstellern ADS-tec, AL-KO, Autohaus Weil, Hessische LandesEnergieAgentur, Humbaur, Jaguar Landrover Deutschland, Mitsubishi, Mobileeee, Orbiter, Plug n´Charge, Stadt Leipzig und Wallbe.

Die nächste Veranstaltung »eMobilität – Stadt Land Fluss« wird im Oktober 2019 als Leistungsschau der Neuen Mobilität auf dem Messegelände in Essen stattfinden. Sie richtet sich an alle, die mehr über die breit gefächerten Themenfelder der Elektromobilität wissen wollen, aktuelle Anwendungen (Produkte und Dienstleistungen) im emobilen Markt kennenlernen möchten, mehr über Zusammenhänge in der Elektromobilität über Branchengrenzen hinweg verstehen wollen, sich mit Fachleuten aus den entsprechenden Bereichen vernetzen möchten und an alle, die eine inspirierende Veranstaltung zu einem spannenden Zukunftsthema in netter Runde erleben möchten.

»Ein Auszug des Publikums-Feedbacks zeigt deutlich, dass wir mit unserer handlungs-, praxis- und dialogorientierten Veranstaltung den Puls der Zeit getroffen haben«, so Susanne Weiß, die sich beim BEM-Mitgliedsunternehmen EinfallsReich für die tatkräftige Unterstützung bedankte.

»Eine wirklich spannende und spielerische Zusammenstellung der aktuellen emobilen Themen.«
»Sehr gelungenes Format der Präsentationen der aktuellen Ergebnisse der Arbeitsgruppen.«
»Diese Veranstaltung hat meinen emobilen Horizont erheblich erweitert.“
»Bin unglaublich beeindruckt ob der Themenvielfalt und der Tiefe der Inhalte.«
»Das beste Format zum Thema eMobilität, was ich seit langem erleben durfte.«
»Toll war auch, dass man nicht langweilig auf Stühlen saß, sondern in einem moderierten Rundgang die Themen erarbeiten und förmlich aufspüren konnte.«

Der Bundesverband eMobilität (BEM) setzt sich dafür ein, die Mobilität in Deutschland auf Basis Erneuerbarer Energien auf Elektromobilität umzustellen. Zu den Aufgaben des BEM gehört die aktive Vernetzung von Wirtschaftsakteuren für die Entwicklung nachhaltiger und intermodaler Mobilitätslösungen, die Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Ausbau der eMobilität als zukunftsweisendes Mobilitätskonzept und die Durchsetzung einer Chancengleichheit bei der Umstellung auf emissionsarme Antriebskonzepte. Der im Jahr 2009 gegründete BEM ist der größte nationale Verband dieser Branche. Seine Mitgliedsunternehmen verzeichnen ein Umsatzvolumen von über 100 Milliarden Euro jährlich und beschäftigen über eine Million Mitarbeiter weltweit. Im Mai 2019 feiert der BEM sein zehnjähriges Jubiläum.

Über das BEM-Mitgliedsunternehmen EinfallsReich!
Eine elektromobile Zukunft ist nicht mehr wegzudenken. eMobility bedeutet schnelle und klimafreundliche Fortbewegung in der Großstadt. Immer öfter sieht man Elektro-Autos, aber auch kompaktere Fortbewegungsmittel wie zum Beispiel eBikes, eRoller oder Ninebots (Segways). Diese praktischen kleinen Fahrzeuge beweisen, dass man sich umweltfreundlich und schnell bewegen kann – ohne dafür viel Platz in Anspruch zu nehmen. EinfallsReich! bietet hierfür in der Klassikstadt interessante Angebote vom Segway, Scrooser bis zum Elektroroller. Außerdem setzt das Unternehmen sehr stark auf Service. Alle Produkte können vor Ort getestet werden, um sich vom Fahrgefühl beeindrucken zu lassen. Darüber hinaus findet man bei EinfallsReich! vieles was Spaß macht oder nützlich ist. Von der Drohne über außergewöhnliche eGadgets. EinfallsReich! bietet Produkte an, die nicht alltäglich sind und beim Benutzer große Begeisterung wecken.

Weitere Informationen unter: ⇢ www.einfallsreich-frankfurt.de

Über die Eventlocation Klassikstadt Frankfurt
Seit der Eröffnung 2010 ist die Klassikstadt eine Eventlocation in Frankfurt mit Aufsehen erregendem Ambiente. Mit professioneller Beratung vor Ort und einer umfassenden Planung wird jedes Event in dieser spektakulären Location ein voller Erfolg. Von automobilen Events, Kongressen und Ausstellungen über Gala-Veranstaltungen bis hin zu privaten Feiern in individueller Raumgröße – jeder Kundenwunsch lässt sich in dem denkmalgeschützten Backsteinbau realisieren. Mit einer Kapazität von bis zu 750 Gästen ist die Klassikstadt ein echtes Highlight in der Eventszene.

Weitere Informationen unter: ⇢ www.klassikstadt.de

Pressekontakt
Bundesverband eMobilität e.V.
Oranienplatz 5
10999 Berlin
Fon 030 8638 1874
presse@bem-ev.de

Leiter der BEM-Arbeitsgruppen
Wiss. Beiratsmitglied Markus Emmert
markus.emmert@bem-ev.de

Leiterin der BEM-Landesvertretung Hessen
Susanne Weiß
susanne.weiss@bem-ev.de

PDF-Download:⇢ BEM Pressemeldung Nachbericht Stadt Land Fluss

Veröffentlicht am 09. Mai 2019