Folgt uns auf

3 Megawatt Energiespeicher am Netz

Juni 2018 / Pressemeldung The Mobility House

BEM-Mitgliedsunternehmen The Mobility House hat an der Realisierung eines Speichersystems aus neuen und gebrauchten Elektrofahrzeugbatterien mitgewirkt.

Der 3 MW Batteriespeicher in der Johan Cruijff ArenA stellt in Zukunft eine zuverlässigere und effizientere Energieversorgung und -nutzung im Stadion sicher. Davon profitieren Besucher, die umliegende Nachbarschaft und das europäische Stromnetz. Das System besteht aus bidirektionalen Wechselrichtern von Eaton und Elektroautobatterien. Ein großer Teil der Batterien war zuvor in Elektrofahrzeugen im Einsatz. Die Batterien haben das Ende ihres CO2-Lebenszyklus bereits erreicht und sind daher erheblich nachhaltiger als Systeme aus Neubatterien. Insgesamt sind Batteriezellen mit einer Kapazität von 2,8 MWh verbaut. Das entspricht der Batteriekapazität von 148 Nissan Leafs. Das Projekt zeigt, wie die Speicherung von Energie nachhaltigere Energiekonzepte ermöglicht und die Wirtschaftlichkeit der Fahrzeugbatterien steigert.

»Dank des Energiespeichersystems kann das Stadion seinen selbst erzeugten Solarstrom nachhaltiger und intelligenter nutzen und die gespeichert Energie als „Amsterdam Energy ArenA BV“ an den Energiemärkten vermarkten«, sagt Henk van Raan, Director of Innovation bei der Johan Cruijff ArenA. »Im Falle eines Stromausfalls steht der ArenA dank des Batteriespeichers zukünftig eine erhebliche Menge Energie zur Verfügung. Damit erhöht das Stadion seine Versorgungssicherheit und leistet darüber hinaus einen Beitrag zur Stabilisierung des Stromnetzes in den Niederlanden und in Europa. Die Johan Cruijff ArenA zählt zu den weltweit innovativsten und nachhaltigsten Stadien und ist Vorreiter bei der Einführung intelligenter Technologien wie dem einzigartigen Energiespeichersystem«.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier

Veröffentlicht am 02. August 2018