Folgt uns auf

Wie fast jedes zweite Elektroauto in Deutschland »verschwindet«

Photo: @ecomento.tv

In den Statistiken des Kraftfahrt-Bundesamtes stimmt etwas nicht. Knapp 6.000 Elektroautos sind aus der Statistik verschwunden und keiner weiß so genau wohin. Das KBA kann keine Auskunft zu dem Thema geben, heißt es. »Es liegt der Verdacht nahe, dass es sich bei den verschwundenen Wagen um Fahrzeuge handelt, die nur für kurze Zeit in Deutschland zugelassen und dann ins europäische Ausland exportiert werden«, so eine Sprecherin des Amtes.

Die Kurzzeit-Zulassung in Deutschland dient den Autoherstellern, z.B. Kia, ihre CO2-Flottenbilanz zu schönern. Auch Volkswagen hält es ähnlich, ein Teil der Fahrzeuge werden ins Ausland verkauft, da es in ausgewählten internationalen Märkten bereits spezielle Förderungen für eFahrzeuge gibt. BEM-Präsident Kurt Sigl sieht die eAuto-Lage in Deutschland mit Blick auf die »verschwundenen« Autos reichlich ernüchternd.

⇢ Hier können Sie den gesamten Artikel lesen

Veröffentlicht am 13. April 2016