Folgt uns auf

Politik bremst Elektro-Taxis aus

Artikel erschienen auf ⇢ eMobilitätOnline.de / 20. Januar 2017

BEM fordert Nachbesserungen

Bei manchen Regelungen fragt man sich, welche Absichten dahinter stehen – oder ob sich überhaupt Gedanken gemacht wurden. Da werden auf der einen Seite Förderprogramme aufgelegt, die den Absatz von Elektroautos ankurbeln sollen, während auf der anderen Seite Gesetze verabschiedet werden, die genau das verhindern. Letzteres ist für das Taxigewerbe der Fall.

Denn seit Ende 2016 wird die Neuzulassung von Elektrotaxis gesetzlich erheblich erschwert: Am 1. November 2016 endete eine Übergangsfrist einer neuen Eichverordnung für Taxameter. Konkret bedeutet das, dass nun bundesweit keine Fahrzeuge, also auch Elektroautos, mehr als Taxi zugelassen werden können, die nicht vom Hersteller selbst als Taxi angeboten werden. Im Bereich E-Autos beschränkt sich somit die Auswahl nur noch auf die Elektrofahrzeuge von Nissan.

Quelle: ⇢ www.emobilitaetonline.de

Hier finden Sie die Pressemitteilung des BEM: ⇢ Elektromobilität im Taxigewerbe wird gesetzlich ausgebremst

Veröffentlicht am 20. Januar 2017