Folgt uns auf

Grüne Welle für Mobility Start-ups

24.06.2021 / Mobility Start-up Radar von Oliver Wyman / Investoren setzen auf nachhaltige Mobilität / Photo: Getty Images

Viele junge Unternehmen stellen mit ihrer Dynamik und Innovationsgeschwindigkeit eine ernstzunehmende Konkurrenz für etablierte Unternehmen dar und haben gute Chancen auf Risikokapital. So auch Mobility Start-ups. Das geht aus einer aktuellen Studie der Strategieberatung Oliver Wyman hervor, die jährlich 5.000 Start-ups weltweit analysiert. Allein in den letzten fünf Jahren haben Mobility Start-ups weltweit insgesamt 183 Mrd. Dollar Investmentkapital angezogen. Die Anzahl an Mega-Rounds mit jeweils über 100 Mio. Dollar hat sich in 2020 in Europa auf zwölf verdoppelt. Während in der Vergangenheit besonders Unternehmen aus dem Bereich Mikromobilität das Rennen machten, sind es derzeit vor allem Start-ups aus dem Bereich nachhaltige Mobilität, die bei den Investoren punkten können. »Der Markt ist in Bewegung«, sagt Dr. Andreas Nienhaus, Partner bei Oliver Wyman. »Durch Covid-19 veränderte Mobilitäts­muster werden neue Geschäftsmodelle stützen.«

Insbesondere gegenüber den USA konnte Europa zuletzt aufholen und sich als Start-up-Standort wesentlich wettbewerbsfähiger als noch vor einigen Jahren positionieren. Die Autoren der Studie nennen dafür zwei Gründe: »Die zunehmende Verfügbarkeit von Fachkräften und der bessere Zugang zu Wachstumskapital unter anderem auch aus Nordamerika«.

Den »Mobility Start-up Radar« von Oliver Wyman finden Sie hier

Veröffentlicht am 24. Juni 2021