Folgt uns auf

    Empfang tschechische Delegation: Innovative Verkehrslösungen für die Stadt der Zukunft

    SAVE THE DATE: 14. Mai 2018

    Mit dem Programm »Bayern – Fit for Partnership« bietet der Freistaat Bayern bayerischen Unternehmen zukunftsorientierte und branchenbezogene Auslandskontakte sowie die Möglichkeit zum Markteinstieg. Abgestimmt auf die Erfordernisse der bayerischen Wirtschaft werden die einzelnen Themen von Bayern International gemeinsam mit kompetenten Außenwirtschaftsspezialisten und bayerischen Unternehmen entwickelt.

    Das BEM-Mitgliedsunternehmen ⇢ E-Mobilitätscluster Regensburg lädt Sie herzlich zur Auftaktveranstaltung für die tschechische Delegation am Montag, den 14. Mai in die TechBase nach Regensburg ein. Hier haben Sie als Unternehmen die Möglichkeit Ihr Unternehmen zu präsentieren und einen Fachvortrag zu halten. Treffen Sie Fach- und Führungskräfte aus Wirtschaft und Verwaltung aus Tschechien, um über innovative Verkehrslösungen der Stadt der Zukunft zu sprechen.

    Smart-City-Konzepte mit digitalen Lösungen bieten die Chance, die wachsenden Probleme von Ballungsräumen zu lösen, aber auch von ländlichen Räumen, die zunehmend an einer Unterversorgung mit Dienstleistungen leiden. In den meisten tschechischen Städten und Gemeinden (64%) fehlt aber bisher laut Umfrage der AHK Tschechien eine „smarte“ Strategie.

    Der bestehende Nachholbedarf sowie die großen finanziellen Anstrengungen Tschechiens bieten bayerischen Unternehmen hervorragende Geschäftschancen. Dies betrifft insbesondere Themen wie stadt- und umweltverträgliche Mobilität, Park & Ride-Systeme, einen effizienteren und ressourcenschonenden öffentlichen Personennahverkehr, Elektromobilität, moderne Straßenbeleuchtung und IT-Lösungen. Auf diesen und weiteren urbanen Themenfeldern besteht für bayerische Unternehmen ein großes Absatzpotential in Tschechien. Abnehmer und Partner können nicht nur Kommunen und öffentliche Einrichtungen sein. Auch viele Unternehmen in Tschechien suchen nach Möglichkeiten, deutsche Technologien zu vertreiben oder gemeinsam für den tschechischen Markt weiterzuentwickeln.

    Im Rahmen des geplanten Projektes sollen 15 Führungskräfte aus Tschechien zum Thema neue Technologien und Dienstleistungen im Bereich innovativer Verkehrslösungen für die Stadt der Zukunft informiert werden.

    Weitere Informationen finden Sie hier

    Veröffentlicht am 16. April 2018