Electrified women und BEM gemeinsam unterwegs

28.09.2021 / Die BEM-Koop­er­a­tion mit den »elec­tri­fied women« füllt sich weit­er mit Leben
Aus dem ganzen Bun­des­ge­bi­et trafen sich Mitte Sep­tem­ber 13 elec­tri­fied women in Mannheim, um mit ihren eige­nen Elek­tro­fahrzeu­gen den Spuren von Bertha Benz zu fol­gen. Auf der heute his­torischen Route Mannheim-Pforzheim hat Bertha Benz 1888 mit dem »Patent-Motor­wa­gen« die erste Fer­n­fahrt der Welt unternommen.

»Ein wun­der­bar­er Aus­tausch mit den anderen Frauen über unsere eFahrzeuge und emo­bilen Erleb­nisse. Kurz: ein echt erleb­nis­re­ich­es Bertha-Benz-Memo­r­i­al-Route-Woch­enende« so Susanne Weiß, die als Lei­t­erin der BEM-Lan­desvertre­tung Hes­sen und elec­tri­fied women mit­ge­fahren ist. »Ein großer Dank geht auch an BEM-Mit­glied MVV, die die Teilnehmer*innen mit Ladekarten für kosten­los­es Laden während des Woch­enen­des aus­ges­tat­tet haben.«

Bei ein­er weit­eren touris­tis­chen Aus­fahrt, dies­mal mit Ver­brauchs- und Ver­gle­ichs­fahrt-Ele­menten, waren BEM und elec­tri­fied women beteiligt — dem E‑Cannonball, der in 2021 zum vierten Mal stat­tfand. Klaus-Michael Koch, Leit­er der BEM-Lan­desvertre­tung Bay­ern, hieß die teil­nehmenden Teams zusam­men mit Ini­tia­tor Ove Kröger in München willkom­men. »Eine beein­druck­ende Vielfalt an eFahrzeu­gen kam da begeis­tert von der Langstreck­en­tour zurück und traf auf ein bestens gelauntes Emp­fangs-Komi­tee an der Zieleinfahrt«.

Das BEM-Mit­glied­sun­ternehmen Main­gau Energie sorgte auf der Strecke von Berlin nach München für kosten­losen Lade­strom. Per Live-Track­ing und Live-Stream­ing kon­nte alle Teams beobachtet und ange­feuert wer­den, darunter auch einige Fahrer*innen aus dem Kreis der elec­tri­fied women.
⇢ BEM-Koop­er­a­tionspart­ner elec­tri­fied women
⇢ BEM-Mit­glied MVV Enamic
⇢ BEM-Mit­glied Main­gau Energie
⇢ Ein neues Punk­tesys­tem hat zum Teil für über­raschende E‑Cannonball Ergeb­nisse gesorgt

Nach oben