Folgt uns auf

Volvo implementiert Komplettlösung »Mitarbeiter-Strom« von amperio für elektrifizierte Dienstwagen

04. Mai 2021 / amperio

Köln, 04.05.2021: Der Importeur der schwedischen Automobil-Premiummarke Volvo, die Volvo Car Germany GmbH, vertraut beim Aufbau der Infrastruktur für die elektrifizierten Dienstwagen des Unternehmens auf die Komplettlösung “Mitarbeiter- Strom” des Fachplanungsbüros amperio GmbH aus Köln. Die Lösung soll Mitarbeiter:innen motivieren, insbesondere mit den Plug-in-Hybriden mehr elektrisch zu fahren, um CO2-Emissionen und Kosten zu senken. Gleichzeitig ermöglicht die Lösung dem Unternehmen, die Kosten des geladenen Stroms eichrechtskonform abzurechnen und den Mitarbeiter:innen automatisch zu erstatten.

»Mitarbeiter-Strom von amperio hat uns beim Aufbau der Ladeinfrastruktur für das Aufladen elektrifizierter Volvo Modelle sowohl in der Geschäftsstelle in Köln-Deutz als auch bei den Mitarbeitern zu Hause professionell und kompetent zur Seite gestanden«, beschreibt Thomas Weber, Leiter Liegenschaften und Gebäude bei Volvo Car Germany die Zusammenarbeit. Das Fachplanungsbüro amperio begleitet seit November 2020 den gesamten Abwicklungsprozess von der Beantragung von Fördergeldern über die Technikberatung bis hin zur Installation der Ladestationen, welche in der ersten Jahreshälfte 2021 abgeschlossen sein wird. Zusätzlich wird der geladene Strom über amperio fortlaufend abgerechnet.

Für rund 60 Firmenfahrzeuge der Volvo Car Germany GmbH implementiert amperio die selbst entwickelte Lösung. Alle Mitarbeiter:innen mit elektrifizierten Dienstwagen erhalten eine eigene eichrechtskonforme 11 kW Ladestation (Alfen Eve Single Pro-Line DE) für Zuhause und eine RFID-Ladekarte, mit der sie sowohl daheim, auf dem Firmenparkplatz, als auch an öffentlichen Ladestationen laden können. Die Kosten werden für jeden Mitarbeiter eichrechtskonform abgerechnet und automatisch erstattet. Oliver Kaul, Geschäftsführer der amperio GmbH erklärt: »Für Dienstwagenfahrer ist die Erstattung der Kosten und der Komfort des Ladens sehr wichtig. Für Fahrer von Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen ist sie sogar essenziell, um den elektrischen Antrieb maximal zu nutzen. Nur so können CO2-Emissionen und Kosten reduziert werden. Die digitale Erfassung des geladenen Stroms ermöglicht zudem eine genaue Auswertung der CO2-Ersparnis, die Volvo in ihrem Nachhaltigkeitsbericht ausweisen kann.«

Besonders die schnelle Abwicklung war der Volvo Car Germany wichtig. Binnen acht Wochen hat amperio das »Mitarbeiter-Strom« -Pilotprojekt bei den ersten Mitarbeiter:innen umgesetzt. Die gesamte Umsetzung beinhaltet die Ausarbeitung einer individuellen Fachplanung, Bereitstellung eines digitalen Datenerfassungstools, Beantragung aktueller Fördergelder, Anmeldung der Wallbox beim Netzbetreiber, Installation und Inbetriebnahme der Ladetechnik, Koordination der Elektriker, Backend-Anbindung für eine rechtssichere Abrechnung und abschließende Einrichtung der automatischen Kostenerstattung.

Dietmar Labus (Einkauf), der das Projekt seitens Volvo leitete, zieht Bilanz: »Bei einem Pilotprojekt ist nicht immer alles vom Start weg perfekt, doch gemeinsam haben wir die wenigen aufgetretenen Probleme schnell gelöst. Besonders die digitale Erfassung aller notwendigen Daten und Dokumente hat die Beantragung der Förderung beschleunigt und den gesamten Projektablauf sehr gut strukturiert. Unsere Bilanz ist rundum positiv.«

Über amperio
Die amperio GmbH ist ein Fachplanungsbüro für Ladeinfrastruktur aus Köln. Seit 2012 unterstützt amperio Unternehmen, Städte und Kommunen dabei, individuelle Ladekonzepte zu entwickeln, Ladestationen zu installieren und Ladevorgänge abzurechnen. Dabei setzt amperio auf einen ganzheitlichen Service, der keine Kundenwünsche offenlässt. Hierzu zählen Standortanalyse, Wirtschaftlichkeitsanalyse, Business Model Analyse, technische Beratung, Backend-Service (Monitoring und Abrechnung), das Betreiben von Ladepunkten sowie Energiemanagement- und Förderberatung. Außerdem bietet amperio mit seinen Produkten CHARGE2GO und Mitarbeiter-Strom zwei selbst entwickelte Ladeinfrastruktur- Konzepte an. Über 1.300 Ladepunkte hat das Unternehmen bereits für Kunden wie Globus, DKB, Groupe PSA, Stadt Düren, Volvo, Stadt Bad Ems und die MNT Gruppe realisiert.

⇢ Erfahren Sie hier mehr

Kontakt
Marie-Sophie Westbrock Leiterin Marketing
westbrock@amperio.eu

amperio GmbH
Gießener Straße 93-95
51105 Köln

Veröffentlicht am 04. Mai 2021