Folgt uns auf

Umfrage: Energieversorger setzen auf neue Mobilitätsdienste

01. August 2019 / Pressemeldung

Mobilitätsdienste wie Car-, Bike- oder Roller-Sharing sowie damit verbundene Dienstleistungen stoßen bei Energieunternehmen auf immer größeres Interesse. Laut einer Marktumfrage des energate-Fachverlages und des Innovationsdienstleisters Energieloft erwarten mehr als 80 Prozent der Unternehmen Wachstum in diesem Geschäftsfeld. Als eine Hürde werden jedoch noch die gesetzlichen Rahmenbedingungen wahrgenommen.

Die größten Wachstumspotenziale sehen die befragten Unternehmen bei der Aggregation von Sharing-Diensten, dem Carsharing und allgemeinen Transportservices: mehr als 80 Prozent betrachten diese Segmente als „stark wachsend“ oder „wachsend“. Die Umfrage wurde für den Innovationsreport „blue oceans“ durchgeführt, der gemeinsam vom energate-Fachverlag und Energieloft erstellt wird. Befragt wurden Fach- und Führungskräfte bei Stadtwerken, Energieversorgern, Energie- und Mobilitätsdienstleistern, Automobil- und Beratungsunternehmen.

Erst wenige Produkte verfügbar

Die Marktumfrage zeigt, dass bisher nur eine Minderheit der befragten Unternehmen bereits konkrete Produkte im Portfolio haben. Lediglich 19 Prozent gaben an, Ihren Kunden eine Car- oder Fleetsharing-Lösung anzubieten, beim Bike-Sharing waren es sogar nur neun Prozent. Eine Vielzahl der Unternehmen ist allerdings an den neuen Geschäftsfeldern im Mobilitätsbereich interessiert. So gaben 48 Prozent der Befragten an, die Entwicklung bei Transportservices zu beobachten, ebenso viele blicken auf das Geschäft mit dem Verleih von Scootern, 44 Prozent schauen auf das Bike-Sharing. Rund 53 Prozent setzen bei der Entwicklung von Mobilitätslösungen auf eine Kooperation mit externen Partnern, 47 Prozent wollen Entwicklungen lieber allein voranbringen. Befragt nach Hemmnissen auf dem Markt für Mobilitätsservices gaben mehr als zwei Drittel unpassende gesetzliche Rahmenbedingungen an. 43 Prozent nannten fehlendes Fachpersonal.

Neue Ausgabe von „blue oceans“ analysiert Markt für Mobilitätsdienste

Detaillierte Zahlen und Analysen finden sich in der neuen Ausgabe des Trendreports „blue oceans“ mit dem Schwerpunktthema „Smart Mobility Services“. Die Trend-Analyse fußt dabei auf den exklusiven Zahlen der Energieloft-Datenbanken zu Unternehmensgründungen, Geschäftsmodellen und Investitionen in diesem Themenbereich. Erweitert wird die Analyse durch Interviews mit ausgewählten Start-ups sowie mit etablierten Unternehmen, die auf dem Gebiet der Mobilitätsdienste aktiv sind.

Weitere Informationen zur Publikation finden Sie hier

Veröffentlicht am 06. August 2019