Folgt uns auf

LivingLab BWe mobil

Das baden-württembergische Schaufenster Elektromobilität auf einen Blick

Die Verkehrsbelastung steigt, vor allem in urbanen Ballungsräumen. Mobilität wird immer mehr zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor und einem Indikator für Lebensqualität. Gleichzeitig erfordern Themen wie begrenzte Ressourcen und steigende Umweltbelastung ein Umdenken. Vor allem im Mobilitätsbereich wird das Thema Nachhaltigkeit immer wichtiger. Nachhaltige Mobilität bedeutet dabei ökologisch sinnvolle Lösungen zu finden, die ökonomisch tragfähig und sozial verträglich sind.

Das baden-württembergische Schaufenster Elektromobilität LivingLab BWe mobil zeigt, dass nachhaltige Mobilität schon heute erfahrbar ist. Ziel des Projektverbunds, der von der Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie e-mobil BW und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart koordiniert wird, ist die Erarbeitung vernetzter Mobilitätssysteme und die Erforschung von Geschäftsmodellen. Bis 2015 werden in der Region Stuttgart und der Stadt Karlsruhe über 2.000 eFahrzeuge auf die Straße gebracht und über 1.000 Ladepunkte installiert. Die Aktivitäten der mehr als 100 beteiligten Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und der öffentlichen Hand bilden das komplexe System Elektromobilität ab. Das LivingLab BWe mobil verfolgt einen systemischen Ansatz und setzt in insgesamt neun zentralen Themenfeldern rund 40 Projekte um, die ineinandergreifen und sich in ihren Forschungszielen sinnvoll ergänzen.

Im Themenfeld Intermodalität werden verschiedene elektromobile Verkehrsmittel und Mobilitätslösungen intelligent miteinander verknüpft. Im Zentrum steht dabei die Einführung einer Mobilitätskarte in der Region Stuttgart, mit der die verschiedenen Verkehrsmittel genutzt werden können und die den Anwendern einen einfachen Zugang zur Elektromobilität ermöglicht. Große Potenziale für die Anwendung der Elektromobilität beinhaltet auch das Themenfeld Flotten und gewerbliche Verkehre. Infolge hoher Fixkosten, aber niedriger variabler Kosten bieten Elektrofahrzeuge bei hoher Auslastung bereits heute die Perspektive eines wirtschaftlichen Einsatzes. Verschiedene Formen dieses Einsatzgebiets werden in Firmenflotten, in den Fuhrparken des Landes Baden-Württemberg oder im Lieferverkehr untersucht. Baden-Württemberg ist ein wichtiger Standort der Automobilindustrie. Mit Daimler, Porsche und Audi beteiligen sich drei große Automobilhersteller am baden-württembergischen Schaufenster Elektromobilität im Bereich Fahrzeugtechnologie und erproben die neueste Generation von Elektrofahrzeugen.

Eine möglichst intelligente und effiziente Ladeinfrastruktur im öffentlichen und halb-öffentlichen Raum ist eine wichtige Voraussetzung für das Ziel einer flächendeckenden Nutzung von Elektromobilität. Wie diese gestaltet werden muss, steht im Zentrum der Projekte im Themenfeld Energie, Infrastruktur und IKT. Ergänzend dazu wird in verschiedenen Wohnbauprojekten die Integration der Elektromobilität in nachhaltige Wohnkonzepte untersucht. Vor allem in Städten und Ballungszentren werden große Potenziale für die neue Technologie gesehen. Daher erforschen die Projekte im Themenfeld Stadt- und Verkehrsplanung die Integration der Elektromobilität in den städtischen Verkehr.

Jeder Technologiewandel ist mit sozialen Veränderungen verbunden. Um die Bürger frühzeitig in diesen Transferprozess zu integrieren, werden begleitend Projekte zur Kommunikation und Partizipation umgesetzt, die die Öffentlichkeit beim Transferprozess hin zur Elektromobilität aktiv informieren. Die Projekte im Bereich Ausbildung und Qualifizierung führen potenzielle Fachkräfte früh und realitätsnah an das Thema Elektromobilität heran und bereiten sie auf veränderte Anforderungen vor. Begleitet werden alle Projekte von einer übergreifenden Forschung, die verschiedene Aspekte des Technologiewandels wie Geschäftsmodelle, Marktausbaustrategien oder die Implikationen für ein Energiekonzept in Baden-Württemberg untersucht.

Das LivingLab BWe mobil wird durch die Bundesregierung gefördert, die mit der Initiative Schaufenster Elektromobilität die Phase der Marktvorbereitung aktiv gestaltet. Außerdem unterstützen das Land Baden-Württemberg und die Region Stuttgart das Schaufenster Elektromobilität mit erheblichen Mitteln. Baden-Württemberg hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Pionierregion für nachhaltige Mobilität entwickelt. Meilensteine auf diesem Weg waren vor allem die Landesinitiativen Elektromobilität 2009 und 2011, aber auch die Modellregion Elektromobilität Region Stuttgart sowie der Gewinn des von der e-mobil BW gemanagten Clusters Elektromobilität Süd-West bei der Spitzenclusterinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Insbesondere durch das Zusammenspiel von Spitzencluster Elektromobilität Süd-West und LivingLab BWe mobil bieten sich Baden-Württemberg hervorragende Chancen: Durch die auf die Industrialisierung der Elektromobilität ausgerichtete Arbeit im Spitzencluster wird innovative Technologie in Baden-Württemberg erforscht, entwickelt und produziert. In Kombination mit den markt- und anwendergerichteten Aktivitäten im Schaufenster entsteht so ein sich verstärkender Innovationsprozess, der den richtigen Rahmen für die nachhaltige Mobilität der Zukunft schafft, die ökologische, soziale und ökonomische Anforderungen harmonisch miteinander vereint.

Dr. Wolfgang Fischer
Pressesprecher e-mobil BW und Projektleitstelle LivingLab BWe mobil

Johanna Heckmann
LivingLab BWe mobil
⇢ www.e-mobilbw.de

Veröffentlicht am 24. April 2013