Folgt uns auf

Hessen unterstützt die Einführung von Elektrobussen

09. Januar 2017 / Elektrobus in Hessen im Einsatz ©HA Hessen Agentur GmbH – Geschäftsstelle Elektromobilität

»Hessen setzt sein Engagement für Elektromobilität auch im neuen Jahr weiter fort. Um in möglichst vielen Kommunen Hessens künftig Elektrobusse einzusetzen, kann die Beschaffung der Elektrofahrzeuge mit einem Zuschuss gefördert werden.

Hierfür stehen 5 Millionen Euro jährlich zur Verfügung«, so die hessische BEM-Landesvertreterin Susanne Weiß. Der Zuschuss beträgt bis zu 40% der Investitionsmehrausgaben gegenüber einem vergleichbaren Bus mit Verbrennungsmotor.

Für den Aufbau der dafür notwendigen Infrastruktur liegt der Zuschuss bei bis zu 40% der Investitionsausgaben (max. 400 Euro pro kW installierter Ladeleistung), max. 100.000 Euro pro Netzanschluss / Standort. Gefördert werden hessische Kommunen, kommunale Zweckverbände und Verkehrsunternehmen sofern sie Aufgaben des öffentlichen Personennahverkehrs übernehmen.

Und auch die kostenfreie eCoach Beratung zur Einführung von Elektrobussen in Hessischen Kommunen wird 2017 fortgesetzt, nachdem bereits im vergangenen Jahr 20 Busbetreiber das Angebot genutzt haben. Der eCoach erarbeitet für den Betreiber vor Ort, welche Schritte perspektivisch anzudenken sind, um die Einführung von eBussen möglichst einfach zu realisieren. Den Schwerpunkt der Beratung bestimmen die Akteure vor Ort nach Ihren individuellen Vorstellungen und Bedürfnissen. Die unentgeltliche und neutrale Beratung soll Busbetreiber auf den Technologiewandel vorbereiten.

Weitere Informationen rund um die Fördermöglichkeiten finden Sie hier:
www.strom-bewegt.de

Veröffentlicht am 10. Januar 2017