Folgt uns auf

Elektrisierendes Wochenende in Hessen – EMOKON-Kongress

SAVE-THE-DATE 18. und 19. Juni 2021 / Bundesweiter EMOKON-Kongress im Main-Kinzig-Kreis / Tesla-Treffen »voltfever« am 19. Juni

Der Main-Kinzig-Kreis veranstaltet erstmalig den E-Mobilitäts-Kongress EMOKON. »Diese Veranstaltung bietet nicht nur fachliche Infos durch hochkarätige Sprecher, sondern auch Elektromobilität zum Anfassen. Der Kongress EMOKON und die Fachausstellung ergänzen sich perfekt!«, sagt Klaus Schäfer, Inhaber der Firma KS Consulting, der für den Main-Kinzig-Kreis die fachliche Beratung übernommen hat. Der EMOKON bietet den Rahmen, in dem sich VertreterInnen von Ballungsräumen, Städten, Gemeinden und Verkehrsverbünden sowie UnternehmerInnen und WissenschaftlerInnen in allen Fragen rund um eine notwendige Verkehrswende austauschen können. Dem Main-Kinzig-Kreis ist es gelungen, namhafte Experten von Instituten und Hochschulen sowie aus Forschung und Wirtschaft zu gewinnen. Zum Fachkongress EMOKON gehören die wissenschaftliche Tagung am Freitag und eine Fachausstellung im Spessart Forum (Produzenten, Händler, Institute) sowie die Sonderausstellung rund um E-Mobilität im angrenzenden Kurpark am Freitag und Samstag.

Neben der Teilnahme an Fachvorträgen können sich die TeilnehmerInnen mit ExpertInnen in Workshops zu den Themen Arbeitswelt, Akkutechnologie, Nachhaltigkeit, Infrastruktur, Forschung, Mobilitätskonzepte, Politik und Verwaltung austauschen und Erfahrungen sammeln.

Der Wirtschaftsdezernent des Main-Kinzig-Kreises, Winfried Ottmann, der diesen Austausch angestoßen hat, ist überzeugt, dass die Elektromobilität ein zentraler Bestandteil eines smarten und ressourcenschonenden urbanen Lebensstils der nahen Zukunft sein wird. »Die Fortbewegung mit Strom ist weit mehr als nur eine andere Antriebsart, sondern der Einstieg in eine wegweisende Technologie«, sagt Ottmann. Die wiederkehrenden Schlagzeilen machen deutlich, dass neue Technologien und Mobilitätskonzepte in der Arbeitswelt in Bezug auf die Berufsfelder und unternehmerische Entscheidungen eine große Rolle spielen. Der Main-Kinzig-Kreis fördert diese Vernetzung mit der Arbeitswelt und unterstützt technologische Innovationen in vielen Bereichen.

Abgerundet wird das Programm durch eine Ausstellung rund um die E-Mobilität, eine Teststrecke für Probefahrten sowie Infostände von Organisationen und Unternehmen. Das Spessart Forum im Kurpark Bad Soden-Salmünster wird zum Gastgeber für zahlreiche überzeugte E-Mobilisten, die im Rahmen einer Sternfahrt nach Hessen kommen und ihre Fahrzeuge für Bürgerinnen und Bürger zum Anfassen ausstellen und erfahrbar machen. Anmeldung zur Sternfahrt: ⇢ MKK – E-Mobilitätskongress

Das am Samstag parallel geplante Tesla-Treffen »voltfever« findet ebenfalls im Gelände rund um das Spessart Forum in Bad Soden-Salmünster statt. Der malerische Kurpark lädt zum Verweilen oder Spazierengehen ein und die angeschlossene Therme erwartet die Familien mit Abkühlung während eines heißen Sommertags. »Beide Events im selben Ort zur selben Zeit zu veranstalten wird für die jeweiligen Besucher ein Gewinn sein. Eingebettet inmitten der Kurstadt kann »voltfever« den Tesla-Fans Raum zum Austausch und auf dem eigens von der Kurstadt vorgesehenen Aktionsgelände einige sehr einzigartige Showeinlagen präsentieren«, unterstreicht Dirk Röder. Das Autotreffen der Tesla-Fahrer am Samstag wird dann auch die emotionale Markenbindung des amerikanischen E-Auto-Pioniers zeigen und den Besuchern die Gelegenheit bieten, Erfahrungen aus erster Hand zu erhalten. »voltfever« ist Deutschlands größtes Tesla-Treffen.

Sollte der EMOKON pandemiebedingt nicht wie geplant als reine Präsenzveranstaltung möglich sein, ist ein digitales Angebot im Rahmen einer Hybridveranstaltung angedacht.

Weitere Informationen:
⇢ EMOKON MKK
voltfever 2021 – where Tesla fans meet

Veröffentlicht am 14. April 2021