Folgt uns auf

BEM-NEWSLETTER NR. 161

BEM-NEWSLETTER NR. 161

Hier können Sie sich die Online-Version des Newsletters ansehen:
BEM-NEWSLETTER NR. 161

Grafik: Newtonpendel als Metapher zur Demonstration des Impuls- und Energieerhaltungssatzes

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe BEM-Mitglieder, Hallo,

die aktuelle Corona-Krise stellt uns alle vor beispiellose Herausforderungen im privaten und beruflichen Alltag. Für die Bewältigung dieser Situation wünschen wir Ihnen nur das Beste, einen langen Atem und vor allem Gesundheit für Ihre Familien und Angehörigen.

Darüber hinaus sind wir aber auch gefordert, die Weichen für eine Zukunft im Kontext eines Hochfahrens der Aktivitäten in Gesellschaft und Wirtschaft jetzt so zu steuern, dass wir sie bei aller akuten Krisen-Bewältigung als Chance wahrnehmen. Daher setzen wir uns in diesen Zeiten verstärkt dafür ein, den Veränderungsprozess in Bezug auf die Energie- und Mobilitätswende konsequent und mit Nachdruck auf die politische Agenda zu setzen. Wir werden nicht zuzulassen, dass wir bereits errungenes Fortschrittsdenken zugunsten einer kurzfristigen Wirtschaftlichkeit aufgeben, die uns nicht zukunftsfähig macht, sondern im Gegenteil weitere Krisen forcieren wird.

Das große Feedback unserer Mitglieder zu unserer Sachstandsabfrage zu den Auswirkungen der Corona-Krise begeistert uns sehr und wir sind dankbar, dass sich so viele beteiligen und diesbezüglich mit uns in Kontakt treten. So führt unser Aufruf dazu, dass wir die Sorgen und Nöte der Branche, insbesondere aber die unserer Mitglieder besser verstehen und an vielen Stellen Unterstützung anbieten können.

Konkret bedeutet dies, dass wir gemeinsam als Branche besser gerüstet sind, um einen Wandel zu begleiten, der von einer nachhaltigen, ökonomischen und gleichzeitig ökologischen Wirtschaft geprägt sein soll. Hier gilt es ganz besonders in den nächsten Wochen und Monaten dafür zu sorgen, dass die Politik eine Lenkungswirkung entfaltet, die eben diese zukunftsfähige Green Economy fördert und dabei Arbeitsplätze, Wertschöpfung und Wohlstand in Einklang mit intergenerativer Gerechtigkeit, Sozialverträglichkeit und unseren ambitionierten Klima- und Umweltschutzmaßnahmen bringt.

In diesem Sinne möchten wir Sie auffordern, uns auch weiterhin eins zu eins über Ihre aktuelle Situation zu informieren, denn nur so können wir im Rahmen unserer vielfältigen Möglichkeiten und Zugänge zu Politik, Medien und Wirtschaft erfolgreich unterstützen. Gleichzeitig benötigen wir auch weiterhin Ihren Input zu innovativen Lösungsansätzen, gemeisterten technologischen und wirtschaftlichen Herausforderungen und in die Zukunft weisende Erfolgsmeldungen aus Ihrem unternehmerischen Umfeld, um den Proof of Concept der Wirtschaftlichkeit und der Zukunftsfähigkeit in der medial-politischen Wahrnehmung zu verstetigen.

Viel Spaß beim Lesen, bleiben Sie gesund und elektromobil. Und unterstützen Sie uns..!
Ihr BEM-Präsident Kurt Sigl und BEM-Vize-Präsident Christian Heep

⇢ BEM-Webseite
⇢ Jetzt bestellen. Die neue BEM-Informationsbroschüre mit 32 Fragen aus Kunden- und Nutzersicht

Anzeige / VISION mobility / vision-mobility.de

Anzeige / BOOKANDPLAY / www.bookandplay.de

 

März 2020 / GLS Bank

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: GLS Bank

Geld ist für die Menschen da – nach diesem Leitsatz arbeitet die GLS Bank seit 1974. Als erste sozial-ökologische Bank ist sie die Referenz des nachhaltigen Bankgeschäfts und bietet alle Leistungen einer modernen Bank – vom Girokonto bis zu Beteiligungen und Schenkungen.

Die GLS Bank spekuliert nicht, sondern sie finanziert. Und zwar ausschließlich nachhaltige Unternehmen und Projekte. GLS Bank Kunden*innen erwirtschaften also einen Gewinn für die Gesellschaft, die Umwelt und für sich selbst. Das macht Sinn!

GLS Bank / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität

 

 

 

März 2020 / FENECON

Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: FENECON

Die FENECON GmbH ist Hersteller und Integrator von Stromspeichersystemen. Das Unternehmen entwickelt zudem Energiemanagementsysteme und hat das Energie-Betriebssystem OpenEMS mit initiiert. In enger Zusammenarbeit mit dem Technologiekonzern BYD bietet das Deggendorfer Ingenieursunternehmen Stromspeichersysteme unterschiedlicher Größen für professionelle und private Anwendungen.

FENECON bekennt sich zum Ziel einer 100%-Energiewende und wurde für sein Energiepartnermodell mit dem Handelsblatt ENERGY AWARD 2016 und für das OpenEMS u.a. als Energy Storage Highlight 2019 ausgezeichnet.

FENECON / Herzlich Willkommen im Bundesverband eMobilität