Folgt uns auf

Auftanken am Neckarplatz

05. Juli 2016, Stadtwerke nehmen in Auloh eine weitere Stromtankstelle in Betrieb.

»Mobil mit Strom – steckt an!« Das Schild über dem Fahrradständer mit dem doppeldeutigen Slogan lädt Besitzer von Elektromobilen dazu ein, ihr Gefährt kostenfrei zu laden. Auf Anregung des Landshuter Umweltzentrums (LUZ) haben die Stadtwerke am Neckarplatz in Auloh eine Ladesäule errichtet. Dort können sowohl Elektro-Bikes als auch Elektroautos »aufgetankt« werden. Kürzlich wurde das Schild angebracht und in Anwesenheit von Kurt Sigl, Präsident Bundesverband eMobilität, wurden Elektromobile geladen.

Die Stadtwerke, die damit laut Mitteilung eine weitere Grundlage für den Einstieg der Bürger in die Elektromobilität geschaffen haben, waren vertreten durch stellvertretenden Werkleiter Jürgen Baron und Marketingleiterin Susanne Franck. Der Vorsitzende des LUZ, Stadtrat Rudolf Schnur, bedankte sich bei den Vertretern der Stadtwerke Landshut, die den Ortsteil mit dieser zukunftsgewandten Infrastruktureinrichtung aufgewertet hätten. Im Anschluss tauschte sich die Runde über den Stand der weltweiten Entwicklungen der Elektromobilität aus und planten weitere Aktionen zu deren Verbreitung in Landshut. Unter anderem ist für den Samstag der nächsten Landshuter Umweltmesse, also für den 25. März 2017, eine bayerische Sternfahrt – ein sogenannter »e-day« – nach Landshut angedacht. Diesen wird Christian Guckel, Projektleiter im LUZ, vorbereiten.

Das LUZ blickt auf zehn Jahre Erfahrung in Sachen Elektromobilität zurück. Während dieser Zeit wurde eine Vielzahl von Kfz, die elektrisch angetrieben sind, getestet und einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt, beispielsweise im Rahmen der Umweltmessen. Seit fünf Jahren ist die LA-Umwelt gGmbH Mitglied beim BEM. Gemeinsam mit dem Bosch-Dienst Ali Cengiz aus Altdorf wurde vor vier Jahren ein 1er-BMW auf Elektroantrieb umgerüstet. Das Auto wurde, wie das LUZ berichtet, einem Zwei-Jahres-Test unterzogen und danach nach Österreich verkauft. Der neue Eigentümer sei damit sehr zufrieden und sende »regelmäßg Informationen über bestandene Bergfahrten und Reichweitenrekorde«.

Seit 2012 bauen die Stadtwerke Schritt für Schritt eine Infrastruktur öffentlicher Stromtankstellen auf. So können Autofahrer ihr Elektrofahrzeug unterwegs bequem mit ökologisch nachhaltigem Strom aufladen. Das Gute für die Autofahrer, eFahrradfahrer und eRollerfahrer ist, dass sie die Stadtwerkestromtankstelle gratis nutzen können. Die Stadtwerke übernehmen bis auf Weiteres die Kosten. Die Stromtankstellen werden zudem mit dem regenerativen Strom »Öko-Mobil« der Stadtwerke gespeist.

In Landshut gibt es zur Zeit sechs Stromtankstellen: am Ländtorplatz, im Parkhaus Altstadt-Zentrum, in der CCL-Tiefgarage, bei BMW Hubauer, im Landshut-Park – und nun eben auch am Neckarplatz.

Quelle: Landshuter Zeitung, 05. Juli 2016

Veröffentlicht am 05. Juli 2016