Folgt uns auf

1. Steyerberger »Klimatag« – voller Erfolg

17. September 2019 / Artikel erschienen auf ⇢ www.dieharke.de

»Der erste Klimatag in Steyerberg rund um das Klimabüro war ein toller Erfolg! 250 Besucher, 15 Stationen und ein vielfältiges Angebot.« Dieses positive Fazit zieht Klimamanagerin Sabine Schröder.

Mehrere Unternehmen aus der Gemeinde stellten sich, ihre Produkte und Dienstleistungen vor: vom eAuto bis zur Bad- und Heizungssanierung, von Solarmodulen bis zur Wärmepumpe, vom Fensteraustausch und anderen Sanierungsmaßnahmen. Das Team vom Sanierungsmanagement, Carolin Hiepler und Clemens Rode, informierte über die Modernisierungsvereinbarungen, die man benötigt, um die Kosten von der Steuer absetzen zu können.

Die Klimaschutzagentur Mittelweser mit Hauke Herdejürgen und Geschäftsführerin Franziska Materne beriet zu Fördermöglichkeiten für Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen. Nebenan stand die Telekom in enger Nachbarschaft zum Ingenieurnetzwerk Energie. Beide kümmern sich unter Federführung der »Bürgerenergie Steyerberg – Fernwärme« um die Realisierung des Fernwärmeprojekts im Ortsteil Steyerberg und hatten regen Zulauf.

Der Permakulturpark Steyerberg (PaLS) veranschaulichte mit Hilfe eines Beetes im Garten des Klimabüros, wie Permakultur zu Hause funktionieren kann. Der Transport der Materialien aus dem Lebensgarten erfolgte mit dem 100 Prozent elektrischen Transporter und einem Anhänger. Das Gefährt stand für Probefahrten zur Verfügung.

Am Infostand vom IfaeM (Institut für angewandte eMobilität) und dem BEM (Bundesverband eMobilität) Niedersachsen mit Sitz in Steyerberg wurden den ganzen Tag über interessante Gespräche geführt.

»Ich freue mich, dass so viele Besucher unser Informationsangebot angenommen haben und wir gemeinsam mit den Ausstellern, Mitwirkenden und Gästen die gute ‚Atmosphäre‘ genießen konnten«, bilanzierte Bürgermeister Heinz-Jürgen Weber. »Das ist auch der Grund, bereits jetzt zur nächsten Auflage des Klimatages im Flecken Steyerberg im September 2020 einzuladen!«

Den Artikel finden Sie hier

Veröffentlicht am 17. September 2019