Folgt uns auf

Verband

Ziele des BEM

Faszination & Begeisterung für eine Neue Mobilität

Der Bundesverband eMobilität e.V. (BEM) setzt sich langfristig dafür ein, die Mobilität in Deutschland mit dem Einsatz Erneuerbarer Energien auf Elektromobilität umzustellen. Diese Zielsetzung orientiert sich an dem Vorhaben der Bundesregierung, bis 2020 zum Leitmarkt und Leitanbieter für Elektromobilität zu werden.

Zu den Aufgaben des BEM gehört die Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Ausbau der Elektromobilität als nachhaltiges und zukunftsweisendes Mobilitätskonzept und die Durchsetzung einer Chancengleichheit bei der Umstellung auf Elektromobilität.

Um diese Ziele zu erreichen, vernetzt der BEM die Akteure aus Wirtschaft, Politik und Medien miteinander, fördert die öffentliche Wahrnehmung für Elektromobilität und setzt sich für die notwendigen infrastrukturellen Veränderungen ein.

Im Hinblick auf eine sich verändernde Gesellschaft, die ihre soziale und ökologische Verantwortung erkennt, will der BEM die Faszination für Elektromobilität im Alltag der Menschen integrieren und durch praxisnahe Erfahrungen umsetzen.

Es ist unverzichtbar, sich gemeinsam und verstärkt den Herausforderungen der eMobilität zu stellen, um einen nachhaltigen Aufschwung im gesamten Marktumfeld zu sichern. Diese Aufgabe erfordert eine aktive Teilnahme der innovativsten Unternehmen Deutschlands, starker Persönlichkeiten und das kooperative Zusammenwirken aller beteiligten Akteure aus Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft, Politik, Medien, den Verbänden und Institutionen, sowie das Engagement jedes einzelnen Bürgers, der sich für eine Neue Mobilität einsetzen möchte.

»Nur gemeinsam können wir eMobilität langfristig als realistische Mobilitätsalternative auf die Straße bringen.« BEM-Präsident Kurt Sigl

Dafür sind Ihr Engagement und Ihre Unterstützung notwendig.

VORREITER & QUERDENKER

der eMobilitäts-Branche finden Sie beim BEM.

KÖPFE DER BRANCHE

aus Wirtschaft, Politik & Medien engagieren sich.

UND SIE? WIR ZÄHLEN AUF SIE.

Engagieren Sie sich.

1.000+

Fachartikel, Kommentare, Statements und Interviews.
1. Platz Pressestellen-Ranking.

8+

Jahre erfolgreiche Verbandsarbeit.
Wir sagen Danke..!

2.3 Mio. +

Seitenaufrufe auf der BEM-Webseite
Danke für die vielen Besuche.

20+

Ausgaben NEUE MOBILITÄT und Sonderausgaben
Viel Spaß beim Lesen.

8.500+

Social-Media-Kontakte bei Google, Facebook, XING &. Co.
Folgen Sie uns.

9.850+

Empfänger verzeichnet der BEM-Newsletter.
Tendenz steigend.

Satzung / Bundesverband eMobilität e.V.

§1 Name, Sitz
Der Verein führt den Namen Bundesverband eMobilität e.V., kurz BEM oder BEM e.V., nachfolgend auch Verband genannt. Der Vereinssitz ist in Berlin. Der Verband ist eingetragener Verin und wird beim Amtsgericht Charlottenburg als Verein ins Vereinsregister eingetragen.

§2 Ziele und Aufgaben
Der Bundesverband eMobilität e.V. setzt sich langfristig dafür ein, die Mobilität in Deutschland auf Basis Erneuerbarer Energien auf Elektromobilität umzustellen. Unter diesen Bedingungen sind Elektrofahrzeuge CO2-neutral, sauber, leise und schadstoffarm und verbessern damit nachhaltig besonders die urbane Lebensqualität. eMobilität leistet einen wertvollen Beitrag zur Ressourcenschonung fossiler Rohstoffe und reduziert gleichzeitig die Abhängigkeit von Erdgas- und Erdölimporten.

Diese Zielsetzung orientiert sich an dem Vorhaben der Bundesregierung zum Leitmarkt für Elektromobilität zu werden und unterstützt nachhaltig die Klima- und Umweltschutzbemühungen.
Zu den Aufgaben des BEM gehört die Verbesserung der gesetzlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für den Ausbau der Elektromobilität als nachhaltiges, zukunftsweisendes und klimaschützendes Verkehrskonzept und die Durchsetzung einer Chancengleichheit bei der Umstellung auf Elektromobilität.

Um diese Ziele zu erreichen, wird der BEM die Akteure aus Wirtschaft, Politik und Medien miteinander vernetzen, die öffentliche Wahrnehmung für Elektromobilität fördern und sich für die notwendigen infrastrukturellen Veränderungen einsetzen. Unter anderem werden folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Unterstützung der Initiativen im Bereich Elektromobilität auf den Gebieten Klima- und Umweltschutz, Einsatz Erneuerbarer Energien, Forschung, Entwicklung, Herstellung, Vertrieb und Energieversorgung von Elektrofahrzeugen und deren Komponenten.
  • Mitarbeit bei politischen Entscheidungen, der Erstellung von Richtlinien und Normen, sowie bei Gesetzgebungsvorhaben im Bereich der eMobilität.
  • Erstellung und Publikationen von Informationsbroschüren, Themenbroschüren, Studien, Prognosen, Hintergrundinformationen, Grafiken, Umfragen, Präsentationen, Berichten und Pressemitteilungen. Allgemeine Öffentlichkeitsarbeit im Bereich eMobilität, Informations- und Aufklärungskampagnen, Messebeteiligungen, Preisverleihungen und Pressefahrten. PR-unterstützende Erhebung und Verbreitung von Daten, Fakten, Statistiken und Informationen im Rahmen eines jährlich erscheinenden Jahrbuchs. Aufbau einer internetgestützten Informationsdatenbank und eines Redaktions- und Nachrichtendienstes. Erstellung von druck- und sendefähigem Material.
  • Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen, Symposien, Empfängen,
    Kongressen, Pressekonferenzen und Ausstellungen zum Thema eMobilität.
  • Gründung und Aufbau von Landesverbänden und praxisorientierter Kompetenz- Zentren, die über Elektromobilität informieren und diese für Politik, Wirtschaft, Medien und die Bevölkerung erfahrbar machen.
  • Der Verband arbeitet mit anderen nationalen und internationalen Verbänden und Organisationen aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Forschungsverbänden, Instituten, den Ministerien und anderen eng zusammen. Der BEM arbeitet partei- und gesellschaftsübergreifend.
  • Der Verband setzt sich für einen fairen Wettbewerb im Markt für Elektromobilität ein
  • Es handelt sich bei dem Verband um eine Interessenvereinigung. Der Verband hat keine Gewinnerzielungsabsicht und verteilt weder während seines Bestehens noch nach seiner Auflösung Gewinnanteile. Etwaige Überschüsse werden nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet.

Die vollständige Satzung finden Sie hier:
PDF-Download: ⇢ Mehr lesen

Neue Mitglieder im Bundesverband eMobilität

BEM-Präsident Kurt Sigl

Als BEM-Präsident setzt sich Kurt Sigl dafür ein, die Mobilität in Deutschland mit dem Einsatz Erneuerbarer Energien auf Elektromobilität umzustellen. Dabei liegt sein Hauptaugenmerk auf der Vernetzung aller relevanten Akteure. Ziel seiner Arbeit ist es tradierte Strukturen und Denkmuster aufzubrechen, damit innovative Konzepte zum Tragen kommen und die eMobilität einen nachhaltigen Beitrag zur Emissionsreduktion und zum Klima- und Umweltschutz leisten kann.

Vize-Präsident Christian Heep

Christian Heep betreut und organisiert beim BEM die Bereiche Marketing, Medien, PR, Kommunikation, Messen und Events. Seine persönliche Affinität zu den Erneuerbaren Energien und seine Begeisterung für die Neue Mobilität lassen ihn permanent an neuen Ideen und Projekten arbeiten, um Elektromobilität in der Gesellschaft zu verankern. So entstehen unter seiner Leitung unter anderem die verschiedenen BEM-Medien: von der Broschüre und der Internetseite über den Newsletter und den BEM eMobile Ticker als iPhone App bis hin zum Magazin NEUE MOBILITÄT, das er als Chefredakteur verantwortet.

Auch interessant