Folgt uns auf

LEW engagiert sich vermehrt in Elektromobilität

Das INSTITUT NEUE MOBILITÄT (INM) unterstützt die Lechwerke (LEW) im Ausbau des Tätigkeitsfelds eMobilität. Zurzeit finden Informationsveranstaltungen auf Basis des Umweltbonus der Bundesregierung statt, Fachleute diskutieren unter Moderation von Matthias Groher, GF des INM, über die konkreten Produkte und Möglichkeiten der LEW und Ihrer Partner. Zwei Veranstaltungen fanden bereits in Donauwörth und im Technologiezentrum der LEW in Königsbrunn statt. Zudem eröffnete die LEW eine weitere Schnellladesäulei:

Rasch ins City-Center Gersthofen für einen kurzen Einkauf und schon ist das Elektroauto »aufgetankt«. Die neue Gleichstrom-Schnellladestation der Lechwerke macht es möglich. Die öffentliche Station befindet sich direkt am City-Center in der Brahmsstraße / Ecke Bahnhofstraße und wurde heute in Betrieb genommen. Maximal 30 Minuten dauert es, bis der Akku eines Elektroautos hier aufgeladen ist – deutlich kürzer als an sonst üblichen Ladesäulen. In den ersten Monaten ist die Nutzung kostenlos.

Der Ausbau der eMobilität in der Region geht mit der Inbetriebnahme der Gleichstrom-Schnellladestation einen weiteren Schritt voran. Im Dezember 2015 wurde die erste Ladestation dieser Art in der Region in Betrieb genommen. Sie befindet sich im Innenhof der LEW-Zentrale in Augsburg. Dank des neuen Angebots wird das umweltfreundliche Fahren noch attraktiver. Besonders an Standorten, an denen sich Fahrer von Elektroautos nur relativ kurz aufhalten, sind Schnellladestationen sinnvoll.

Weitere Informationen unter:
Stadt Gersthofen und LEW nehmen Gleichstrom-Schnellladestationen für Elektroautos in Betrieb

Veröffentlicht am 10. August 2016