Folgt uns auf

Kategorie: News

BEM-Delegationsreise zur Automechanika Shanghai

SAVE-THE-DATE / Dezember 2019

Im Zuge der langjährigen Kooperation zwischen dem BEM-Mitgliedsunternehmen Messe Frankfurt und dem Bundesverband eMobilität werden wir vom 02. bis 07. Dezember 2019 mit einem zentralen Messestand auf der Automechanika Shanghai im National Exhibition and Convention Center vertreten sein.
»Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass der internationale Austausch dazu beigetragen hat, Kooperationen und Handelsbeziehungen zwischen deutschen, europäischen und chinesischen Unternehmen nachhaltig zu befördern«, so BEM-Vize-Präsident Christian Heep, der gemeinsam mit Andreas Serra von promotor und Michael Tschakert von Cheil, beide im Wissenschaftlichen Beirat des BEM, die Delegation erneut begleiten wird.

BEM-Vize-Präsident Heep zu den Potenzialen einer deutsch-chinesischen Zusammenarbeit

September 2019 / Wiss. Beirat Michael Tschakert und BEM-Vize-Präsident Christian Heep zu Gast beim CECC

Offensichtlich hatte BK Merkel mit ihrem Besuch in Beijing die gleiche Idee, Freundschaft und Geschäftsbeziehungen zu China und den länderübergreifenden Austausch zum Thema Elektromobilität zu vertiefen. Wir haben unser Meeting mit CECC-Präsident Wang Ning, der die Interessen von über 9.000 Unternehmen bündelt, jedenfalls erfolgreich mit einem Handshake beschlossen.
Wenn wir es schaffen, der Welt zu zeigen, dass Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz, 100 Prozent Erneuerbare Energien, insgesamt eine CO2-Neutralität und eine vollständige Mobilitätswende auf Basis emissionsfreier Antriebskonzepte wirtschaftlich tragfähig und bezahlbar sind - ja sogar Wertschöpfung und Wohlstand sichern und vermehren können - dann werden viele andere Länder diesem Beispiel folgen. Und nur dann werden wir überhaupt in der Lage sein, einen positiven Einfluss auf die Welt zu haben. Wenn wir das nicht zeitnah schaffen, werden wir die klimatologischen Kipppunkte überschreiten und in eine ungewisse Zukunft gehen.

Ehrenmitgliedschaft BEM-EU-Repräsentant Dr. Ingo Friedrich

September 2019

Wir gratulieren BEM-EU-Repräsentant Dr. Ingo Friedrich für sein jahrelanges Engagement für den BEM und die Übernahme der EU-Repräsentanz in Brüssel. Dr. Friedrich widmet sich neben seiner Arbeit als Mitglied des Europäischen Parlaments, davon 10 Jahre im Parlamentspräsidium als Vizepräsident und Quästor, als stellvertretender Vorsitzender der CSU und Schatzmeister der Europäischen Volkspartei auch aktiv der Parteiarbeit. Neben seiner politischen Arbeit unterstützt er mit seinem Unternehmen »European Communications« Verbände aus Wirtschaft und Gesellschaft in Brüssel.
»Mit meinem Engagement beim BEM möchte ich ein Zeichen für Elektromobilität auf europäischer Ebene setzen. Fragen der künftigen Mobilität betreffen nicht nur die Regierungen einzelner Staaten, sondern vielmehr ganz Europa. Die Herausforderungen sind nur auf gesamteuropäischer Ebene langfristig zu bewältigen«, so Dr. Ingo Friedrich.

Vortragsreihe Wiss. Beirat Markus Emmert auf der Skoda Händlertagung

17. -19. September 2019 / SKODA-Händlertagung auf der IAA 2019

Auf der IAA in Frankfurt am Main feiert ŠKODA dieses Jahr die Messepremiere seiner beiden ersten elektrifizierten Serienmodelle ŠKODA CITIGOe iV und SUPERB iV. Mit der Submarke iV treibt die tschechische VW-Tochter neben dem Aufbau der eigenen, elektrifizierten Produktfamilie außerdem den Aufbau eines ganzheitlichen und vernetzten Ökosystems voran und startet in die Ära der Elektromobilität.

Best of mobility 2019 auf der IAA 2019 in Frankfurt

12. September 2019 / BEM-Präsident Kurt Sigl und Susanne Weiß, BEM-Landesvertreterin Hessen

Gleich drei BEM-Mitgliedsunternehmen haben beim neuen Preis »Best of mobility 2019« des Fachmagazins Vision Mobility vom BEM-Mitgliedsunternehmen HUSS Verlag abgeräumt. In der Kategorie Electric Cars Start-up gewannen e.Go, Sono Motors und Micro Mobility Systems. Herzlichen Glückwunsch..!

Neuerscheinung: »Energiewende einfach durchsetzen«

18. September 2019

Politik - sofort handeln! Mit dem Atomausstieg und dem Erneuerbare-Energien-Gesetz wurde Deutschland zum Vorbild in Sachen Energiewende. Doch jenseits des Stromsektors hat sich bislang wenig getan: geheizt, gekühlt, gefahren oder geflogen wird überwiegend fossil. In seinem neuen Buch »Energiewende einfach durchsetzen« skizziert der ehemals stellvertretende energiepolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Axel Berg, was geschehen muss, damit die Energiewende in nur 10 Jahren vollzogen werden kann.

Kurt Sigl zu Gast beim WDR »Aktuelle Stunde«

17. September 2019

Die Hürden für den Endkonsumenten waren auch Thema im WDR-Interview mit BEM-Präsident Kurt Sigl. In der Abendsendung »Aktuelle Stunde« schilderte Sigl noch einmal, dass die fehlende Reform des Wohneigentumsrechts den Einbau von Ladestationen maßgeblich behindert. Er erneuerte seine Kritik an der Bundesregierung, hier schneller voranzukommen und verwies auf den Gesetzentwurf von Bayern und Baden-Württemberg. Gleichzeitig reagierte Sigl auf die Umweltkritik zur Batterieproduktion.
In Richtung Kunde warb der BEM-Präsident für den Kauf der eAutos: »Warum warten«, fragte er die Moderatorin Anne Gesthuysen und lobte eMobile als alltagstauglich und langfristig kostengünstiger.

1. Steyerberger »Klimatag« – voller Erfolg

17. September 2019

»Der erste Klimatag in Steyerberg rund um das Klimabüro war ein toller Erfolg! 250 Besucher, 15 Stationen und ein vielfältiges Angebot.« Dieses positive Fazit zieht Klimamanagerin Sabine Schröder. Mehrere Unternehmen aus der Gemeinde stellten sich, ihre Produkte und Dienstleistungen vor: vom eAuto bis zur Bad- und Heizungssanierung, von Solarmodulen bis zur Wärmepumpe, vom Fensteraustausch und anderen Sanierungsmaßnahmen. Das Team vom Sanierungsmanagement, Carolin Hiepler und Clemens Rode, informierte über die Modernisierungsvereinbarungen, die man benötigt, um die Kosten von der Steuer absetzen zu können.

Elektromobilitäts-Lehrgang »E-Mob-Train«

September 2019 / Jetzt Frühbucherrabatt sichern

E-Mob-Train bietet eine kompakte Möglichkeit der Aus- und Weiterbildung im sehr vielschichtigen Bereich der Elektromobilität. Neben dem Wissenserwerb ist auch die Vernetzung von Personen, die sich mit Elektromobilität beschäftigen (möchten) Ziel des Lehrgangs.Neben den E-Learning-Unterlagen beinhaltet das Kurspaket Vernetzungs-Präsenztage mit E-Mobilitäts-ExpertInnen in Krems. E-Mob-Train-AbsolventInnen erhalten ein Zertifikat der Donau-Universität Krems und werden klimaaktiv Kompetenzpartner.

Hypermotion 2019: Konzepte für die Logistik und die Mobilität

13. September 2019

Auf der Hypermotion vom 26. bis 28. November 2019 in Frankfurt treffen sich Experten und »First Mover«, um über neue Konzepte zur Mobilität und Logistik zu diskutieren. Aktuelle Fragestellungen zur Zukunft von Mobilität und Logistik stehen im Mittelpunkt von Konferenzen, Diskussionsrunden und Think Tanks. Dabei reicht das Themenspektrum laut dem Hypermotion-Veranstalter Messe Frankfurt von der Digitalisierung und Vernetzung von Verkehrssystemen über zukünftige Mobilitätskonzepte, Mikromobilität und Radverkehr und die Elektrifizierung des Verkehrs bis zu nachhaltigen Lösungen und Supply Chains für die Logistik von morgen.