Folgt uns auf

    Nachbericht 32. eMobile Runde in Hessen

    Die thematischen Schwerpunkte der 32. hessischen BEM eMobilen Runde »Smart-Fleet-Konzepte, E-Carsharing und Schnelllade-Infrastrukturprojekt Fast-E« stießen auf reges Interesse, wie sich an dem bis auf den letzten Platz gefüllten Veranstaltungsraum zeigte.

    Tobias Wronski von BEM-Mitglied Allego GmbH stellte das Schnellladeprojekt Fast-E vor, das im Mai offiziell startete. Ziel des Pilotprojekts -mit Allego als Konsortialführer- ist es, ein Basisnetz an Schnellladeinfrastruktur zu schaffen. Im Rahmen des EU-geförderten Projekts sollen in Deutschland 241, in Belgien 37 und in Tschechien und der Slowakei 29 Schnelladestationen errichtet werden.

    »Emission impossible« lautet das Motto von mobileeee, dem frisch gebackenen Gewinner das Frankfurter Gründerpreises und zweiten Referenten des Abends. Das Team um Michael Lindhof bietet ganzheitliche eMobilitäts- und Flottenlösungen durch E-Carsharing Konzepte an und »berädert« dafür Flughäfen und Kommunen mit Elektrofahrzeugen bzw. verbindet mit cross-multiplen Nutzungskonzepten Flotten verschiedener Akteure zur Abdeckung von Spitzen (»atmende Flotteq«).

    Ansgar Roese, Leiter Kompetenzzentrum Logistik und Mobilität: »Die Wirtschaftsförderung Frankfurt ist seit 2010 unter dem Aktionslabel Frankfurtemobil mit zahlreichen Aktivitäten zur Elektromobilität aktiv. Wir freuen uns sehr, dass mit mobileeee dieses Jahr ein Mobilitäts-Dienstleister den Frankfurter Gründerpreis erhalten hat.«

    Die beiden Vorträge finden Sie über die »Strom bewegt«-Website – unter den weiterführenden Links – oder direkt in der Übersicht aller hessischen eMobilen Runden seit 2011.

    Susanne Weiß, Leiterin der BEM-Ladesvertretung Hessen: »Nach sechs erfolgreichen Impulsrunden in 2012/2013 bei der Wirtschaftsförderung Frankfurt erneut eine spannende Veranstaltung mit der Wirtschaftsförderung auszurichten, hat mir wie allen Teilnehmern sehr gut gefallen. Die Stadt Frankfurt zeigt nachhaltiges Engagement für eine saubere und leisere Stadt. Die Kommunen insgesamt sind derzeit maßgebliche Akteure in der Elektromobilität. Wir sind als BEM Hessen mit mehreren Städten im Gespräch für Projekte und weitere Impulsveranstaltungen, in Kombination mit Vorträgen zu eMobilen Nutzungs-Konzepten und Probefahrten.«

    Die eMobilen Runden finden seit 2015 in Kooperation von BEM und dem Land Hessen, vertreten durch BEM-Mitglied HA Hessen-Agentur GmbH, statt.

    Veröffentlicht am 22. August 2016