Folgt uns auf

Aktuelles

Harsche Kritik an CO2-Schleudern für bayerische Minister

Bayrische Landesregierung richtet sich gegen eigene Automobilhersteller. Die bayerischen Minister müssen künftig doch nicht auf umweltfreundlichere Dienstwagen umsteigen: Der Landtag lehnte am 15. April 2015 mit seiner CSU-Mehrheit einen Vorstoß der Opposition ab. Die wollte vor dem Hintergrund einer Studie der Deutschen Umwelthilfe, wonach die Dienstwagenflotte der bayerischen Staatsregierung die klimaschädlichste bundesweit sei, mehr Elektroautos und CO2-ärmere Fahrzeuge durchsetzen.

BEM-Pressemitteilung: BEM kritisiert CO2-Schleudern für bayerische Minister

Berlin, 20. April 2015. Landesregierung richtet sich gegen eigene Automobilhersteller. Berlin. 20. April 2015. Die bayerischen Minister müssen künftig doch nicht auf umweltfreundlichere Dienstwagen umsteigen: Der Landtag lehnte am 15. April 2015 mit seiner CSU-Mehrheit einen Vorstoß der Opposition ab. Die wollte vor dem Hintergrund einer Studie der Deutschen Umwelthilfe, wonach die Dienstwagenflotte der bayerischen Staatsregierung die klimaschädlichste bundesweit sei, mehr Elektroautos und CO2-ärmere Fahrzeuge durchsetzen.
Dynamic Featured Image

ECO-Mobility e.V.

Der ECO-Mobility e.V. ist Veranstalter der Nordeuropäischen E-Mobil Rallye, die seit 2011 jährlich zwischen Dänemark und Deutschland ausgetragen wird. Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um eine Gleichmäßigkeits-Rallye, die mit Leistungsprüfungen (Slalom, Beschleunigung) und klassischen Orientierungsetappen (Chinesen, Skizzenteile, Ortsangaben) gespickt ist. Gefahren wird mit regenerativer Energie (klimaneutral) und mit reinen Elektroautos (keine Hybride oder Range Extender).

BEM-Pressemitteilung: BEM-Initiative: 1.000 Elektroroller für Deutschland

Berlin. 24. März 2015. Nach dem überzeugenden Markterfolg von eBikes und Pedelecs beginnen sich nun auch elektrisch betriebene Roller auf dem deutschen Markt zu etablieren. Langsam aber stetig scheint sich hier ein Markt zu etablieren, der noch viel Potenzial bietet. Mit 5.600 zugelassenen Krafträdern mit Elektroantrieb zählt Deutschland zwar noch nicht zur Roller-Nation Nummer 1, die positive Entwicklung lässt sich aber dennoch bereits jetzt ablesen. Hat sich die Zulassungszahl doch immerhin in zwei Jahren nahezu verdreifacht. Tendenz steigend.

Anspruch & Wirklichkeit

So ein Quatsch..! Der Ausspruch zeugt mitnichten von der Mitgliedschaft in einer bildungsfernen Schicht. Vielmehr ist er Teil einer weit verbreiteten Kommentarfunktion, die einem komplexen Unverständnis Ausdruck geben soll. Die kurze Wortansammlung hat dabei eine resignative Komponente und wird zumeist mit einem zeitlupenartigen Kopfschütteln begleitet. Sie will ausdrücken, dass es sich kaum lohnt, die sich fortwährend wiederholenden Phrasen konstruktiv zu kommentieren und gibt einer sich ausbreitenden Frustration einen Raum, den man eigentlich nicht wirklich haben wollte.
Dynamic Featured Image

StreetScooter GmbH

Die Fahrzeuge der StreetScooter GmbH sind als preisgünstige Lösungen für den innerstädtischen Verkehr gedacht. Die Entwickler verfolgen den Ansatz, interessierten Menschen einen bezahlbaren Einstieg in die Elektromobilität zu ermöglichen. Das Besondere: Der Wagen ist um den Elektroantrieb herum konzipiert, also von Grund auf neu.
Dynamic Featured Image

Scherdel GmbH

Die SCHERDEL Gruppe mit weltweit 29 Standorten und 4500 Mitarbeitern ist Vollsortimenter im Bereich Technische Federn und Metallumformung mit umfangreichem Wissen über Vormaterialien, Federberechnung, Fertigungsprozesse und Prüfmethoden. Das Produktportfolio umfasst Federn, Stanz- und Biegeteile (u.a. Busbars, HV-Verbinder, EMV-Filter), Schweißbaugruppen, Montageteile, ergänzt durch den eigenen Werkzeug-, Maschinen- und Anlagenbau.

Arne Meusel, Geschäftsführer und Gründer, CIRRANTiC GmbH

»Neue Mobilität muss Spaß machen und sie soll das Leben erleichtern. Mobilität wird als Grundrecht gesehen und ein Verzicht ist heute schwer vorstellbar. Überall in der Welt sind die Hoffnungen und Erwartungen darauf weiterhin hoch. Deshalb muss eine Neue Mobilität intelligenter werden: reibungslos, verlässlich, sicher und ressourcenschonend - gleich ob elektrisch, vernetzt oder geteilt.«

Simone Schiebold, Geschäftsführerin FLAD & FLAD

»Die Elektromobilität ist unbestritten ein bedeutendes Zukunftsfeld für den Technologie- und Wirtschaftsstandort Deutschland. Als führende Kommunikationsagenutr für Zukunftsthemen gestalten wir bei FLAD & FLAD aktiv die Akzeptanzsteigerung und Nachwuchsförderung für die Mobilität von Morgen mit innovativen, mehrfach preisgekrönten Kommunikationslösungen.«