Folgt uns auf

Aktuelles

BEM-Pressemitteilung: Stadt, Land, Fluss – alles wird elektrisch

07. Oktober 2019 / BEM-Pressemitteilung

Dass elektrisch angetriebene Fahrzeuge in Zukunft immer häufiger werden, ist unbestritten. So werden ganz unterschiedliche Elektromobile auch auf der CARAT Messe vom 11. bis zum 13. Oktober in Essen zu sehen sein. Der Bundesverband eMobilität e.V. (BEM) präsentiert auf dem eMobility-Forum mit verschiedenen Info-Stationen die gesamte Bandbreite der Elektromobilität auf einer Gesamtfläche von 400 Quadratmetern. Mit dabei ist alles vom eTretroller bis zum eNutzfahrzeug. Dort können sich die Besucher ihr eigenes Bild von vielen Facetten der eMobilität machen. Alles, was für die Werkstatt rund um die Elektromobilität wichtig ist, kann man hier sehen und anfassen.

eMobilität – Stadt Land Fluss in Kooperation mit der CARAT-Messe

SAVE THE DATE: 12. - 13. Oktober 2019

Die CARAT-Messe gilt als eine der besucherstärksten Branchenmessen in Deutschland. Mehr als 20.000 Fachbesucher und Entscheider aus dem Automotive-, Handels- und Zulieferer-Sektor kommen alljährlich zu dieser großen Leistungsschau für Pkw- und Nkw-Werkstätten.
In den 13 BEM-Arbeitsgruppen diskutieren wir gemeinsam mit über 250 Branchenteilnehmern die relevanten und sektorübergreifenden Fachthemen der Neuen Mobilität im Kontext der Energie- und Mobilitätswende. Einen interessanten Querschnitt der Ergebnisse werden wir am 12. und 13. Oktober 2019 im Rahmen der CARAT-Messe mit der zweiten Ausgabe unserer neuen Veranstaltungsreihe »eMobilität - Stadt Land Fluss« in Themeninseln vorstellen und übergreifend diskutieren. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor.

BEM-Wirtschaftsdelegation zur Automechanika Shanghai 2019

24. September 2019

Unsere Umfrage zum Thema China hat gezeigt, dass ein großes generelles Interesse an der Auseinandersetzung mit dem chinesischen Marktumfeld für Elektromobilität besteht und insbesondere an einer Vernetzung / Kontaktanbahnung zu chinesischen Unternehmen. Wer nach China will oder mit chinesischen Unternehmen kooperieren möchte, sollte dies jetzt tun. CHINA NOW - sonst sind die Chancen bald weg. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass China die Markteintrittsbarrieren durch den Abbau des Joint-Venture-Zwangs für unsere Branchenteilnehmer aufgehoben und zudem die Zölle gesenkt hat.

DRIVE-E 2019: Ideen für die Zukunft des elektrischen Fahrens

20. September 2019 / Photo: Kurt Fuchs/DRIVE-E

Das Nachwuchsprogramm DRIVE-E vermittelt Studierenden bereits zum zehnten Mal Einblicke in die Vielfalt der elektrischen Mobilität. Vier Nachwuchstalente wurden am Donnerstagabend in Nürnberg mit den DRIVE-E-Studienpreisen geehrt. Im Jahr 2019 ist klar: Die Zukunft gehört alternativen Antriebstechnologien. Nicht nur in der öffentlichen Diskussion hat das Thema Mobilitätswende Hochkonjunktur. Auch in der Wissenschaft entstehen aktuell viele spannende, neue Ideen für die Zukunft der Mobilität: Vier Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler wurden am Donnerstagabend für ihre innovativen Arbeiten im Bereich Elektromobilität vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer-Gesellschaft in Nürnberg mit einem der diesjährigen DRIVE-E-Studienpreise ausgezeichnet.

BEM-Delegationsreise zur Automechanika Shanghai

SAVE-THE-DATE / Dezember 2019

Im Zuge der langjährigen Kooperation zwischen dem BEM-Mitgliedsunternehmen Messe Frankfurt und dem Bundesverband eMobilität werden wir vom 02. bis 07. Dezember 2019 mit einem zentralen Messestand auf der Automechanika Shanghai im National Exhibition and Convention Center vertreten sein.
»Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass der internationale Austausch dazu beigetragen hat, Kooperationen und Handelsbeziehungen zwischen deutschen, europäischen und chinesischen Unternehmen nachhaltig zu befördern«, so BEM-Vize-Präsident Christian Heep, der gemeinsam mit Andreas Serra von promotor und Michael Tschakert von Cheil, beide im Wissenschaftlichen Beirat des BEM, die Delegation erneut begleiten wird.

BEM-Vize-Präsident Heep zu den Potenzialen einer deutsch-chinesischen Zusammenarbeit

September 2019 / Wiss. Beirat Michael Tschakert und BEM-Vize-Präsident Christian Heep zu Gast beim CECC

Offensichtlich hatte BK Merkel mit ihrem Besuch in Beijing die gleiche Idee, Freundschaft und Geschäftsbeziehungen zu China und den länderübergreifenden Austausch zum Thema Elektromobilität zu vertiefen. Wir haben unser Meeting mit CECC-Präsident Wang Ning, der die Interessen von über 9.000 Unternehmen bündelt, jedenfalls erfolgreich mit einem Handshake beschlossen.
Wenn wir es schaffen, der Welt zu zeigen, dass Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz, 100 Prozent Erneuerbare Energien, insgesamt eine CO2-Neutralität und eine vollständige Mobilitätswende auf Basis emissionsfreier Antriebskonzepte wirtschaftlich tragfähig und bezahlbar sind - ja sogar Wertschöpfung und Wohlstand sichern und vermehren können - dann werden viele andere Länder diesem Beispiel folgen. Und nur dann werden wir überhaupt in der Lage sein, einen positiven Einfluss auf die Welt zu haben. Wenn wir das nicht zeitnah schaffen, werden wir die klimatologischen Kipppunkte überschreiten und in eine ungewisse Zukunft gehen.

Ehrenmitgliedschaft BEM-EU-Repräsentant Dr. Ingo Friedrich

September 2019

Wir gratulieren BEM-EU-Repräsentant Dr. Ingo Friedrich für sein jahrelanges Engagement für den BEM und die Übernahme der EU-Repräsentanz in Brüssel. Dr. Friedrich widmet sich neben seiner Arbeit als Mitglied des Europäischen Parlaments, davon 10 Jahre im Parlamentspräsidium als Vizepräsident und Quästor, als stellvertretender Vorsitzender der CSU und Schatzmeister der Europäischen Volkspartei auch aktiv der Parteiarbeit. Neben seiner politischen Arbeit unterstützt er mit seinem Unternehmen »European Communications« Verbände aus Wirtschaft und Gesellschaft in Brüssel.
»Mit meinem Engagement beim BEM möchte ich ein Zeichen für Elektromobilität auf europäischer Ebene setzen. Fragen der künftigen Mobilität betreffen nicht nur die Regierungen einzelner Staaten, sondern vielmehr ganz Europa. Die Herausforderungen sind nur auf gesamteuropäischer Ebene langfristig zu bewältigen«, so Dr. Ingo Friedrich.

Vortragsreihe Wiss. Beirat Markus Emmert auf der Skoda Händlertagung

17. -19. September 2019 / SKODA-Händlertagung auf der IAA 2019

Auf der IAA in Frankfurt am Main feiert ŠKODA dieses Jahr die Messepremiere seiner beiden ersten elektrifizierten Serienmodelle ŠKODA CITIGOe iV und SUPERB iV. Mit der Submarke iV treibt die tschechische VW-Tochter neben dem Aufbau der eigenen, elektrifizierten Produktfamilie außerdem den Aufbau eines ganzheitlichen und vernetzten Ökosystems voran und startet in die Ära der Elektromobilität.

SMART Mobility Management driven by SMART Data & SMART Cities

SAVE THE DATE: 18. Mai 2020 / Start in St. Gallen und München

Das Institut für Customer Insight an der Universität Sankt Gallen startet ein Fitnessprogramm für die Mobilitätsrevolution. Das Management der Chancen und Risiken dieser Transformation steht im Zentrum des zertifizierten Lehrgangs `SMART Mobility Management driven by SMART Data & SMART Cities´. Mit diesem zertifizierten Studiengang lernen Sie, sich beruflich und persönlich bestmöglich auf diese herausfordernde SMART Mobility Zukunft vorzubereiten.