Folgt uns auf

Aktuelles

Dynamic Featured Image

HÖRMANN Gruppe

Ideen verbinden, Möglichkeiten erleben

Seit der Unternehmensgründung 1955 ist die HÖRMANN Gruppe ständig gewachsen. Unter dem Dach der HÖRMANN Holding GmbH & Co. KG sind 27 Tochtergesellschaften in den Geschäftsbereichen Automotive, Communication, Engineering und Services mit hoher unternehmerischer Initiative und Eigenständigkeit tätig. Ziel der HÖRMANN Gruppe ist es, den Kunden spezifische Lösungen und Dienstleistungen zu liefern, die wirtschaftliche Vorteile und einen hohen Kundennutzen bieten. Dafür setzt die Unternehmensgruppe mit rund 2.800 hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das gesamte breit diversifizierte und vernetzte Wissen aus den unterschiedlichsten Technologiebereichen ein.
Dynamic Featured Image

AMYS-IT Solutions GmbH

Die AMYS IT-Solutions GmbH bietet kleineren, mittlere Unternehmen und Kommunen individuelle Zahlungsanbindungen und maßgeschneiderte Lösungen im bargeldlosen Zahlungsverkehr an.

dmt | arena 2021 am Nürburgring

SAVE THE DATE: 06. - 07. März 2021

Elektromobilität muss Spaß machen und das tut sie auch, wenn man im Rahmen des Eco Grand Prix und der dmt | arena herangeführt wird. Die dmt | arena und ecoGP ergänzen sich am 6. und 7. März zu einer Erlebnisveranstaltung mit nachhaltiger Erfahrung und Wissensvermittlung rund um die eMobilität und einem spannenden 24-Stunden-Rennen.

Wie eine marktfeindliche FDP mit ihren Planzielen die deutsche Automobilbranche gefährdet

14. Januar 2021 / Volksverpetzer / von Jan Hegenberg

Mit »Technologieoffenheit« meint die FDP eigentlich »bitte keine Batterieautos«. Ihr eigener verkehrspolitischer Sprecher nennt die Förderungen für eAutos eine »gelenkte Auto-Staatswirtschaft«, die einseitige Festlegung darauf seien der falsche Weg. Er impliziert damit, der Staat wolle entscheiden, welche Motorenart die deutschen Hersteller zu verwenden haben: »Die einseitige Festlegung auf batteriegetriebene eMobilität und staatliche Planziele sind der falsche Weg.« wird er prominent auf der FDP-Seite zitiert.

EL-MOTION 2021 – erstmals rein DIGITAL

SAVE THE DATE: 27. - 28. Januar 2021 / EL-MOTION 2021 - Auf ein digitales Jahr

Die nachhaltige Transformation der österreichischen Wirtschaftsverkehre. Die EL-MOTION blickt bereits auf eine lange Geschichte mit stetig wachsendem Interesse und Besucherrekorden sowie mehrfachen Auszeichnungen durch die Stadt Wien, der Wirtschaftskammer Wien und dem Tourismusverband zurück. Aufgrund der aktuellen Situation findet der Branchenevent diesmal rein digital statt.

Digitales Online-Live-Training mit Elektromobilitätsspezialist Markus Emmert

SAVE THE DATE: 27. Januar 2021 / Promotor Winter Camp - kostenlose Online-Live-Trainings

In diesem Praxistraining vom BEM-Mitgliedsunternehmen PROMOTOR XD erhalten Sie wertvolle Informationen zur aktiven Vermarktung von eFahrzeugen. Welche Erwartungen hat der Kunde an den Handel? Wohin mit den gebrauchten eFahrzeugen, was ist mit Restwertbestimmung und Preis? Wir zeigen Ihnen die Chancen der Neuen Mobilität auf und helfen, diese als Wachstumsbeschleuniger zu nutzen.

T&Etalk

SAVE THE DATE: 21. Januar 2021 / T&Etalk

Zukunft, KI, E-Mobilität und Energiewende - Neues Talkformat „T&Etalk“ am Sonntag, 31. Januar, ab 19 Uhr bei Twitch
Eine ganz besondere Online-Weiterbildung können Interessierte erfahren: Vier hochkarätige Gäste aus Wissenschaft und Wirtschaft bieten qualifizierte Informationen zum Themenkomplex Zukunft und spannenden Austausch auf Augenhöhe. Zusammen mit Buchautor Dr. Mario Herger, Unternehmer Jörg Heynkes und Zukunftsforscher Lars Thomsen wird Unternehmer Nick Zippel den ersten T&Etalk auf der Plattform Twitch bestreiten.

Mit Brief und Sigl

Januar 2021 / Brief & Sigl, Vision Mobility 01/2021

Nun ist sie entbrannt - die Diskussion um die Technologie-Offenheit in der Gestaltung zukünftiger Mobilität. Batterieelektrischer Antrieb, Wasserstoffantrieb oder E-Fuels - das sind die technischen Möglichkeiten, um eine Verkehrswende klimaneutral zu gestalten.
Technologie-Offenheit ist kein Freiheitsaspekt, sondern Geldverschwendung. Wenn man die Sache volkswirtschaftlich betrachtet, wird schnell klar: Sie gewährt auf technologischer Ebene vermeintlichen Wettbewerb, bedeutet aber in ökonomischer Hinsicht vor allem Kannibalisierung: bei den Herstellern, den Zulieferern, im Markt beim Kunden. Bis zur Marktreife kann so ein Prozess die halbe Konkurrenz ausschalten. Und die Politik rödelt für die Infrastruktur aller Versorgungsnetze - so viel Verachtung wollen wir nicht teilen, was für ein absurdes Konzept.

Starke Stimmen mit Andreas Pfeffer von I SEE BUSSES

06. Januar 2021 / Starke Stimmen mit Andreas Pfeffer von I SEE BUSSES

I SEE Electric Busses GmbH transformiert Dieselbusse in Elektrobusflotten. I SEE ist umgangssprachlich aus dem englischen abgeleitet und steht für: Ich verstehe.
»Wir verstehen was der Markt braucht, wir verstehen was der Kunde braucht«, so Andreas Pfeffer, Geschäftsführer des BEM-Mitgliedsunternehmens im »Starke Stimmen«-Interview.

Plug-in-Hybride bleiben außen vor

06. Januar 2021 / Tagesspiegel Background

Das neue Schnellladegesetz der Bundesregierung bezieht sich ausdrücklich nur auf reine Batterieelektrofahrzeuge. Das Laden von Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen sei auf der Langstrecke nicht erforderlich.