Folgt uns auf

Aktuelles

Die magische Zahl der Elektromobilität

Eine Zahl in den Raum zu stellen, ist immer so eine Sache. Über kurz oder lang wird man daran gemessen werden, ob deren Erreichen in Sichtweite ist. Schafft man nur die Hälfte, ist es ein Misserfolg. Nun hat die Nationale Plattform für Elektromobilität (NPE), unter der Mitarbeit vieler Akteure aus Industrie, Politik und Wissenschaft genau dies getan: Eine Million Elektrofahrzeuge sollen bis 2020 auf Deutschlands Straßen rollen. Die Politik hat daraus ein nationales Ziel proklamiert, die Medien haben es gerne aufgegriffen und in der Öffentlichkeit verbreitet.

Die Verwertung von Entwicklungsergebnissen aus Förderprojekten

Auf fast allen staatlichen Ebenen gibt es Förderangebote für Forschung im Bereich Elektromobilität. Besonders Verbundprojekte mit Beteiligung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMUs), Universitäten oder anderen öffentlichen Instituten haben gute Aussichten, von Land, Bund oder EU gefördert zu werden. Kooperationsprojekte bieten nicht nur finanzielle Förderung, sondern auch die Möglichkeit, sich mit anderen Unternehmen fachlich auszutauschen und Kontakte zu potenziellen Kunden zu knüpfen. Es verwundert daher nicht, dass sich viele Unternehmen an öffentlich geförderten Verbundprojekten beteiligen.

Ich würde ja gerne, aber..

Herr K., wohnhaft in München, möchte ein Elektroauto und eine Lademöglichkeit auf seinem Tiefgaragenstellplatz. Seit über einem halben Jahr versucht er, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Nein - es liegt nicht am fehlenden Fahrzeugangebot. Es gibt ja schon eine Reihe von Fahrzeugen zu kaufen. Die Herausforderung ist eine ganz andere, eine, die so einfach zu lösen scheint. Zum Betrieb eines Elektroautos werden ein Auto, eine Steckdose und natürlich ein Stromkabel zum Verbinden von Fahrzeug und Steckdose benötigt. Auto? Lösbar. Stromkabel? Kein Problem. Steckdose? Tja, die Steckdose..

Die automobile Zukunft Deutschlands

Von analog zu digital, von der Röhre zum Flachbild oder von der Sonne in die Zelle. Am Anfang dieser Systemwechsel konnten sich das neue Fotografieren, Fernsehen und Energiegewinnen nur wenige leisten. Und heute sind die neuen Technologien millionenfach im Einsatz - ausgelöst durch den globalen Wettbewerb sowie die damit verbundene Massenfertigung und geeignete Fördersysteme.

Hessen will bei Elektromobilität Vorbild sein

Hessen und insbesondere das Rhein-Main-Gebiet ist nicht nur eine der wirtschaftsstärksten deutschen, sondern auch eine der dynamischsten Regionen in Europa. Grundlage dieser Wirtschaftskraft und dieses Wohlstandes ist die gute Erreichbarkeit und die zentrale Lage in Deutschland und Europa. Seit Jahrhunderten kreuzen sich wichtige Verkehrsadern im Rhein-Main-Gebiet. Dadurch ist diese Region schon immer ein Drehkreuz für Waren-, Personen- und Informationsströme gewesen.

Schlüsselaspekte Sicherheit und Zuverlässigkeit

Deutschland will nicht nur Leitanbieter für Elektromobilität werden, sondern auch Leitmarkt. Dieses klare Ziel hat die Bundesregierung ausgegeben. Bis 2020 sollen eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs sein, bis 2030 sollen es schon sechs Millionen sein, so der Fahrplan der Regierung.

Leitmarkt – kein realistisches Ziel ohne echte Anreize

Die Marktvorbereitungsphase zur Einführung der Elektromobilität läuft dem Vernehmen nach auf Hochtouren. Der dritte Fortschrittsbericht der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) vom Juni 2012 berichtet, dass die deutsche Industrie während dieser Phase 17 Milliarden Euro in die Forschung und Entwicklung von Elektromobilität investieren wird. Doch damit diese gewaltigen Summen mehr als nur Konzepte und Studien für die großen Messen hervorbringen, bedarf es dringend einer konsequenten Umsetzung von monetären und nicht-monetären Anreizmechanismen.

Deutschland – ein Leitmarkt für Elektromobilität?

Wer den dritten Fortschrittsbericht der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) richtig liest, erkennt neben zu erwartenden Fortschritten in Forschung und Entwicklung (FuE) und bei den Schaufenstern Elektromobilität deutliches Unbehagen: Setzt die Politik die seit 2009 erreichten Ergebnisse auch um? Wird sie den bisherigen Drive aufrechterhalten? Denn »eine Abweichung von den vorgeschlagenen Fördermaßnahmen zur Marktentwicklung oder deren Verzögerung könnte sich direkt in der Reduktion einer erreichbaren Absatzentwicklung in Deutschland niederschlagen.«

Leitmarkt Elektromobilität Status und Ausblick

Deutschland hat sich das Ziel gesetzt, Leitmarkt im Bereich Elektromobilität zu werden. Zur langfristigen Absicherung der heute global sehr starken und volkswirtschaftlich immens wichtigen deutschen Automobilindustrie ist es nach Meinung von Politik und Industrie von entscheidender Bedeutung, dass in Deutschland ein nachhaltiger Markt für Elektroautos und deren Komponenten entsteht.