Folgt uns auf

Aktuelles

Dynamic Featured Image

ME Energy – Liquid Electricity GmbH

Die ME Energy ist der erste Anbieter und Betreiber von stromnetzunabhängigen und CO2-neutralen Schnellladestationen. Die Produkte und Services von ME Energy ermöglichen einen profitablen und bedarfsgerechten Betrieb von Schnellladestationen an jedem gewünschten Standort – ohne Anbindung an das Stromnetz. Planung, Finanzierung und Umsetzung von langwierigen und kostenintensiven Erschließungsmaßnahmen entfallen vollständig. Daher können überall kurzfristig und wirtschaftlich Lademöglichkeiten bereitgestellt werden. Das System erlaubt neben dem stationären Einsatz auch die Realisierung von temporären oder saisonalen Schnellladeangeboten.

20.000 Kilometer-Marathonfahrt mit dem neuen VW ID.3 / Stippvisite beim BEM in Berlin

24. November 2020 / ID.3 Marathonfahrt / Robert Krainovic, Rainer Zietlow und BEM-Vize-Präsident Christian Heep / Photo: Dominic Brüner

Rainer Zietlow, Leiter der Agentur Challenge4 und Beifahrer Dominic Brüner starteten am 28. September 2020 in Oberstdorf auf eine zweimonatige Reise durch Deutschland. Das Fahrzeug: Ein VW ID.3 Pro S1 mit 77 kWh Batteriekapazität. Die Haltepunkte: 650 Ladestationen mit mehr als 60 kW Ladeleistung. Die Langstreckentauglichkeit des neuen Volkswagen ID.3 und der Ladeservice We Charge von Volkswagen werden mit der Marathonfahrt getestet. Die rund 20.000 Kilometer lange Marathonfahrt führt kreuz und quer durch die Bundesrepublik. Sie wurde vom Institut für Transportlogistik (ITL) an der Technischen Universität Dortmund berechnet und endet am nördlichsten Parkplatz des Landes, westlich von List auf Sylt. Studierende der Hochschule der Medien Stuttgart (HdM) liefern täglich Texte, Fotos und Videos von der Strecke.

Mehr Schnelllademöglichkeiten würden 67% der potentiellen EV-Fahrer überzeugen, zu elektrischem Fahren zu wechseln

Fast 40% der Deutschen sind nach wie vor der Meinung, dass das Laden eines Elektroautos zu zeitaufwändig sei und fast die Hälfte sorgt sich um die Verfügbarkeit von Ladestationen, wenn sie unterwegs ist. Diese zwei Wahrnehmungen gehören zu den Top 3 Hindernissen für den Wechsel zum elektrischen Fahren. Mehr (ultra-) schnelle Ladepunkte*, insbesondere entlang (internationaler) Autobahnen, an öffentlichen Parkplätzen und Einzelhandelsgeschäften, werden helfen, zwei Drittel der zukünftigen Elektroautofahrer zu überzeugen, sich für ein Elektroauto zu entscheiden.

Starke Stimmen mit Thomas Kuwatsch von ARI Motors

24. November 2020 / Ari Motors / »Starke Stimmen«

Thomas Kuwatsch, Co-Gründer und Finanz-Geschäftsführer des BEM-Mitgliedsunternehmens ARI Motors, spricht über die Hintergründe der Firmengründung und vermittelt eine positive Sichtweise in Bezug auf die vielfältigen Möglichkeiten der Neuen Mobilität insbesondere im Bereich Leichtfahrzeuge. Im Bereich der fehlenden Bundesförderung sieht er genau so wie der BEM einen Nachholbedarf für diese umweltschonende Fahrzeugkategorie.

Ladeinfrastruktur in Deutschland: Recht und Praxis

SAVE THE DATE: 08. Dezember 2020 / The smarter E Webinar / Moderation BEM-Vorstand Markus Emmert

Dank Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) wird Wohnungseigentümern und Mietern ab 01. Dezember 2020 der Einbau einer Lademöglichkeit für Elektrofahrzeug In Deutschland erleichtert. Auch das bereits beschlossene Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz (GEIG) und die Ladesäulenverordnung zielen auf den Ausbau der Ladeinfrastruktur ab. Aber sind sie gleichzeitig die Bremser der Mobilitätswende?

Benchmarking eMSP – Der Marathon hat begonnen

November 2020 / UScale führt regelmäßig und systematisch Befragungen von eAuto-FahrerInnen zu allen Touchpoints der e-mobilen Customer Journey durch. Die jüngste Studie benchmarkt die Marktperformance der eMobility Service Provider.

Bei eMobility Service Providern denken viele an den Zugang zu Fahrstrom und unterschätzen dabei die Chancen der eMSP gewaltig. 90% aller eAuto-Fahrer*innen laden zumindest gelegentlich öffentlich, d.h. der eMSP hat Zugang zu 90% aller eAuto-Fahrer*innen. Dieser Zugang bietet mittelfristig erhebliche Erlöspotenziale für Geschäftsmodelle jenseits von Fahrstrom. Voraussetzung ist, dass es Anbietern gelingt, eAuto-Fahrer*innen vom eigenen Angebot zu überzeugen und an die eigene Marke zu binden. Das gelingt bisher nur wenigen. Die meisten eAuto-Fahrer*innen nutzen rund 4 Ladeangebote aktiv. Ziel eines jeden eMSP muss es sein, der am häufigsten genutzte Anbieter zu werden.
Dynamic Featured Image

Trailer Dynamics GmbH

Trailer Dynamics hat ein wirtschaftlich vorteilhaftes und technisch solides Konzept für die Elektrifizierung von Langstrecken-LKWs entwickelt, um den strengen EU CO2-Emissiongrenzwerten für Nutzfahrzeuge über 16 Tonnen gerecht werden zu können.

Webkonferenz »Ladeinfrastruktur für eMobilität in Polen und in Deutschland«

SAVE THE DATE 24. November 2020 / Web-Konferenz

Die Deutsch-Polnische Industrie- und Handelskammer organisiert in Zusammenarbeit mit energiewächter und dem Polnischen Verein für Alternative Kraftstoffe (PSPA) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der Exportinitiative Energie eine Web-Konferenz zur Ladeinfrastruktur in Deutschland und Polen.