Folgt uns auf

Aktuelles

Einladung zum LEW-Club am 29.09.2020 NIGHT RIDE Spezial im LEW Fuhrpark

SAVE THE DATE: 29. September 2020

Die Sommerpause ist vorbei und der nächste Club-Abend steht vor der Tür! Natürlich nach wie vor auch unter Berücksichtigung der aktuellen Corona Schutz- und Hygieneregeln. Unser NIGHT RIDE, diesmal als „NIGHT RIDE SPEZIAL – exklusiv mit dem Porsche Zentrum Augsburg den Taycan erleben“ ! Am Dienstag, 29.09.2020, ab 18 Uhr im LEW Fuhrpark, Biberbachstr. 5, 86154 Augsburg.

T&Emagazin – Tesla, eMobilität, Regenerative Energie

September 2020 / T&Emagazin - Tesla, eMobilität, Regenerative Energie

Das T&Emagazin soll die Begeisterung für eMobilität und die Marke Tesla weitertragen. Daher greift das vierteljährlich als gedruckte Zeitschrift erscheinende T&Emagazin Themen zu alternativen Antriebsformen, Energiepolitik und weiteres aus dem Tesla- bzw. eMobilitäts-Umfeld auf. Das gedruckte T&Emagazin enthält auf 52 Seiten praktische Tipps, Fachbeiträge zur Technik, Erlebnisberichte zur Alltags- und Freizeitgestaltung, zudem Veranstaltungshinweise und Reiseberichte rund um die eMobilität.
Dynamic Featured Image

Altilium Magna

Altilium Magna is a predictive battery analytics startup founded in 2019. We originate from the University of Chile Battery Research Lab. Our goal is to implement battery analytics algorithms based on our latest academic research in commercial applications.
Dynamic Featured Image

gridX GmbH

Getrieben durch die Ablösung der fossilen Energiequellen durch erneuerbare Energien und den rasanten Fortschritt der Digitalisierung erlebt die Energiewirtschaft einen großen Wandel. Um mit diesen Entwicklungen Schritt zu halten und die Anforderungen ihrer Kunden weiterhin zu erfüllen, versuchen viele große Unternehmen, innovative Lösungen im eigenen Haus zu entwickeln. Sie verschwenden unnötig Ressourcen für grundlegende Entwicklungen, die nichts mit der eigentlichen Lösung zu tun haben - das kostet Zeit und Geld. gridX entwickelt für diese Unternehmen Energie-IoT Lösungen, um langfristig die Energiewende voranzutreiben. IoT-Gateway, Software und Cloud sind hauseigene Produkte und somit perfekt aufeinander abgestimmt.
Dynamic Featured Image

MOLABO GmbH

MOLABO produziert die weltweit ersten Elektromotoren, die bei berührsicheren Spannungen von 48 V hohe Leistungen (bis zu 300 kW) erbringen können. Der Intelligent Stator Cage Drive – kurz ISCAD - ist kostengünstiger herzustellen als vergleichbare E-Antriebe, berührsicher und ist dabei sehr effizient.

in-tech goes Berlin – Innovative Projekte für nachhaltige Mobilität und Schienenverkehrstechnik im Fokus

14. September 2020 / Pressemeldung BEM-Mitgliedsunternehmen in-tech

Neue Standorteröffnung in Berlin: Zum 1. September bezog in-tech neue Räumlichkeiten am EUREF Campus im Stadtteil Schöneberg. in-tech beschäftigt dort hauptsächlich Spezialisten für die Digitalisierung in der Schienenverkehrsbranche. Daneben möchte das Unternehmen dort auch an anderen Mobilitätslösungen arbeiten. 

BEM-Jahreshauptversammlung 2020 bei MAHA

SAVE THE DATE: 30. September 2020 / BEM-Jahreshauptversammlung 2020 / Süddeutschland

Die Branche der Elektromobilität wird nicht nur bei der Schaffung und dem Erhalt von Arbeitsplätzen zu den starken Wachstumsbranchen gehören. Es ist unverzichtbar, sich gemeinsam und verstärkt den Herausforderungen der Neuen Mobilität zu stellen, um einen nachhaltigen Aufschwung im gesamten Marktumfeld zu sichern.

BEM-Kalender 2021 – Jetzt buchen

September 2020

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre elektromobilen Kongresstermine, Messen, Symposien und Fachtagungen im funktionalen BEM-Wandkalender. Der Kalender im Format 40x40 Zentimeter vom Bundesverband eMobilität zeigt neben dem klassischen Kalendarium die relevanten Termine der elektromobilen Branche, sowie politisch interessante Termine, wie z.B. die Sitzungswochen des Deutschen Bundestags.

Mit dem Turbo gegen die Wand

09. September 2020 / SPIEGEL Wirtschaft / Ein Kommentar von Gerald Traufetter / Scheuers Autoprämie

Der virtuelle Autogipfel bei der Kanzlerin geriet zu einem Totalschaden für Turbo-Minister Scheuer. Denn das Thema Kaufprämie für Verbrennungsmotoren, für das er sich stark gemacht hatte, spielte keine Rolle. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier konstatierte anschließend schlicht, es gebe dafür keine politische Mehrheit.