Tim Ruhoff

Bere­its 2010 grün­dete Tim Ruhoff die Next Gen­er­a­tion Mobil­i­ty (NGM) mit dem Ziel, dem The­ma eMo­bil­ität mit ein­er smarten Lösung zum Durch­bruch zu verhelfen.

Um möglichst viele Men­schen für das The­ma Elek­tro­mo­bil­ität zu begeis­tern, waren die Mobil­i­ty Con­sul­tants der NGM schon auf unzäh­li­gen Messen, Kun­den­events und Abend­ver­anstal­tun­gen mit dem eige­nen Tes­la Road­ster unter­wegs und haben einen bleiben­den Ein­druck hinterlassen.

Im Laufe der Zeit kristallisierte sich immer mehr die entschei­dende Rolle der Fuhrparks hin­sichtlich der Mark­tvor­bere­itung der eMo­bil­ität her­aus. In der Prax­is zeigte sich, dass auf­grund der Reich­weit­enbeschränkung der eFahrzeuge ein Car­Shar­ing, das möglichst viele Kurzstreck­en­fahrten bün­delt, der einzige sin­nvolle Anwen­dungs­fall ist. Nur so lässt sich eine max­i­male Aus­las­tung der Fahrzeuge erreichen.

So wurde Stück für Stück, gemein­sam mit mantro.net, die Cor­po­rate Car­Shar­ing Soft­ware fleet­ster entwick­elt. Diese zielt darauf ab die Fir­men­mo­bil­ität im Ganzen zu verän­dern und zu optimieren.

Tim Ruhoff ist der Überzeu­gung, dass es eben nicht nur darum geht, den Antrieb­sstrang beste­hen­der Fahrzeuge zu erneuern, son­dern Mobil­ität von Grund auf neu zu gestal­ten. Dieses Umdenken kann nur dann erre­icht wer­den, wenn die Lösung ein­fach­er, kom­fort­abler und ansprechen­der ist, als die heuti­gen Prozesse. Diesen Umdenkprozess unter­stützt die NGM durch ihr Produktportfolio.

Tim Ruhoff ist Gewin­ner der e‑miglia 2010 und 2011 

Inter­view mit Star­tu­per­folg – Von Tes­la Events hin zur Mobil­itätssoft­ware ohne jeglichen Plan von IT  ⇢ Hörenswert

»Die Kom­bi­na­tion von Elek­tro­mo­bil­ität und Strom aus Erneuer­baren Energien erlaubt uns endlich mit der Ressource Öl sin­nvoll zu haushal­ten. Langfristig ist die eMo­bil­ität der einzige Ausweg aus einem ver­al­teten Sys­tem, das kurz vor dem Zusam­men­bruch ste­ht. Den BEM und mich verbindet eine Gemein­samkeit beson­ders stark: Wir wollen etwas bewe­gen. Dabei schätze ich das unpoli­tis­che und ziel­gerichtete Vorge­hen des BEM. Die Neue Mobil­ität bringt für mich keine Ein­schränkun­gen mit sich. Ganz im Gegen­teil – Elek­troau­tos machen mehr Spaß und erzeu­gen Aufmerksamkeit.«

erschienen NEUE MOBILITÄT 07 / April 2012

Erwäh­nun­gen

eExtreme — Elektroautos im Härtetest

Weit­ere Fachbeiräte

Morell Westermann

Susanne Weiß

Christian J. Weiss

Josef Wagner

Dr. Mark Steffen Walcher

Prof. Dr.-Ing. Christian Voy †

Michael Tschakert

Dr. ‑Ing. Jan Traenckner

Prof. Dr. Roland Tiedemann

Dipl. Ing. Thomas Teschner

Norman Starke

Dr. Axel Sprenger

Dr.-Ing. Gernot Spiegelberg

Andreas Serra

Wolfgang Sczygiol

Prof. Dr.-Ing. Gunter Schweiger

Mathias Samson

Dr. Jan Fritz Rettberg

Holger Rehberg

Christoph von Radowitz

Stefan Pagenkopf-Martin

Raimund Nowak

Milan Nitzschke

Frank Müller

Caroline Mayer

Dr. Gregor Matthies

Josef Maier

Sven Lierzer

Prof. Dr.-Ing. Markus Lienkamp

Christian Liebich

Dr. Jan Peter Korthals

Klaus-Michael Koch

Detlev Knoll

Prof. Dr. Andreas Knie

Dr. Hans-Peter Kleebinder

Andreas Kästle

Nach oben