Folgt uns auf

GreenFleet

GreenFleet

Vorsitz: Markus Emmert (Wissenschaftlicher Beirat BEM)
mit Susanne Weiß (Leiterin BEM-Landesvertretung Hessen)

Anmeldungen unter: ⇢ markus.emmert@bem-ev.de; susanne.weiss@bem-ev.de
Anmeldebedingungen: schriftliche Anmeldung erforderlich

Sonstiges:
– Die Arbeitsgruppe ist offen für BEM-Mitglieder und Nicht-Mitglieder1
– Die Arbeitsgruppe kann geschlossene Projekte enthalten3

Zielgruppe

  • Fuhrparkmanager
  • Flottenbetreiber
  • Flottenmanager
  • Fuhrpark- / Flottenverantwortliche

Themenfelder

  • Wie verankert man das Thema eMobilität in der Car Policy?
  • Welche Dienstwagennutzer eignen sich für eMobilität? Welche Kriterien sollten wir zugrunde legen für die Entscheidung, wer sich besser für Plug-In-Hybride oder reine Elektrofahrzeuge eignet?
  • Was ist das „beste“ Modell zu Heimladen – Kostenpauschale vs. vom Arbeitgeber betriebene Wallbox beim Mitarbeiter?
  • Wie bringt man den Mitarbeiter dazu einen Plug-In-Hybriden optimal zu nutzen (Stichwort: regelmäßiges Strom laden)? Welche Maßnahmen sind denkbar, wenn hoher Kraftstoffverbrauch erkennbar ist?
  • Kosten: Wie schätzen Sie derzeit die Vollkosten Verbrenner vs. Plug-In-Hybriden, Elektrofahrzeug ein?
  • Laut ersten Analysen von Flottenbetreibern und Fuhrparkmanagern, ist der Betrieb von Hybriden und Elektrofahrzeugen, selbst bei optimaler Nutzung von Strom, derzeit noch teurer? Ob dem so ist und wie man es anders lösen kann…
  • und vieles mehr…

1) Nicht BEM-Mitglieder sind im Prinzip zugelassen. Die Bedingungen erhalten Sie auf Anfrage beim Vorstand oder beim Vorsitzenden der jeweiligen Arbeitsgruppe.

2) Die Teilnehmer der jeweiligen AG beschließen den regelmäßigen Rhythmus der Treffen.

3) Bei geschlossenen Projekten besteht die Möglichkeit sich schriftlich, unter Angabe des Grundes, zu bewerben. Über die Aufnahme entscheiden die Projektbeteiligten einstimmig.

HINWEIS: Nimmt ein Teilnehmer zum zweiten Mal in Folge nicht an einer Sitzung teil kann er als Teilnehmer von der Arbeitsgruppe entfernt werden. Eine Wiederaufnahme kann auf Antrag gewährt werden.

Auch interessant