Folgt uns auf

    Stromnetze halten Elektromobilität stand

    25. September 2017 / dpa / BEM & BWE

    Der BEM und der Bundesverband Windenergie haben unmissverständlich klar gestellt, dass die flächendeckende Ausbreitung elektrischer Autos keine Folgen für die Stromversorgung haben wird.

    BEM-Präsident Kurt Sigl erklärte der Deutschen Presseagentur: Würde ein Auto im Jahr 14.000 Kilometer im Jahr zurücklegen, was einer Stunde Fahrtzeit bzw. 40 Kilometer pro Tag entspräche. Demnach hätten die Autonutzer 23 Stunden Zeit, um ihr Fahrzeug mit neuem Strom zu versorgen.

    Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen

    Die dpa-Meldung wurde vielfach von den Medien aufgenommen. Hier finden Sie einige Beispiele:

    Augsburger Allgemeine Zeitung
    Nordwest Zeitung
    OVB online
    STIMME.de
    CHIP
    eMobilität Online
    uvm.

    Veröffentlicht am 25. September 2017