Folgt uns auf

Helden

BEM-Helden gesucht

 

Seit über 7 Jahren setzen wir uns erfolgreich dafür ein, dass im Rahmen der Energie- und Mobilitätswende eine nachhaltige Neue Mobilität auf Basis Erneuerbarer Energien die gesellschaftliche, politische und mediale Stimme bekommt, die notwendig ist, um Veränderungsprozesse im Denken und Handeln zu bewirken.

Überall da, wo das passiert, werden Klima- und Umweltschutzpotenziale im Verkehr nutzbar gemacht und unsere Städte und Quartiere werden lebenswerter. Das geht nicht immer von heute auf morgen – aber wir können das deutlich beschleunigen. In Bezug auf die aktuelle Diskussion um Feinstaubbelastungen ist es zudem nicht länger hinnehmbar, dass Politik und Industrie trotz des Wissens um den Faktor Gesundheit und der Tatsache, dass wir über ein ausgereiftes technologisches Konzept für emissionsarme Antriebe verfügen, nicht alles daran setzen es besser zu machen.

Dieser Herausforderung einer reichweitenstarken Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, einer lösungsorientierten Informationsvermittlung und Akzeptanzsteigerung für mehrere Zielgruppen, natürlich auf Faktengrundlage, trotzdem emotional getrieben und realistisch, motivierend, praxisorientiert, intelligent und glaubwürdig – stellen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten tagtäglich und haben – so lässt man uns wissen – hier auch schon viel erreicht. Danke. Und jetzt stellen Sie sich vor, wir machen das auf Kampagnenniveau..

Ich bin BEM-Heldin geworden weil..

 

»Meinen Beitrittsantrag habe ich gestellt, nachdem ich Herrn Sigl in Landshut hören durfte. Sein Vortrag war eine reine Wohltat, so voller Elan und gleichzeitig guter Argumentation. Ich habe an dem Vortrag als eMobilist im Rahmen der Sternfahrt der Umweltmesse teilgenommen. Wir fahren seit knapp drei Jahren eine Renault Zoe und nun, seit Freitag auch noch einen Nissan Leaf – und keinen Verbrenner mehr. Wir haben den Luxus eines eigenen Hauses mit eigener Lademöglichkeit.

Viele unserer Bekannten haben das nicht. Sie hätten gerne ein Elektroauto, haben aber keine Möglichkeit zu laden, sei es, dass sie überhaupt keinen eigenen Stellplatz haben (Laternenparker), sei es, dass sie in einem Mehrparteienhaus wohnen, entweder zur Miete und der Vermieter blockiert, oder als Wohnungseigentümer, die an der Mehrheit in der Wohnungseigentümerversammlung scheitern. Ich freue mich, im BEM eine zugkräftige Vereinigung gefunden zu haben, die sich dafür einsetzt, diese sehr unbefriedigende Situation zu verbessern. Vielen Dank dafür.«

– Heidi Kreil aus Scheyern

#1000HELDENGESUCHT

Wir wollen den Club der Willigen vergrößern. Um noch schlagkräftiger zu werden, suchen wir 1.000 BEM-Helden, die unser Engagement mit einer Einzelmitgliedschaft iHv. 150 Euro im Jahr unterstützen. Das macht uns finanziell unabhängiger und deutlich handlungsfähiger. Und natürlich sehr dankbar.

Heute BEM-Mitglied werden und ein Jahr gratis entweder das Magazin elektromobil oder eTecMag erhalten!

Auch interessant