Folgt uns auf

Dynamic Featured Image

    eTecMag

    Neues Magazin »eTecMag«: Onlinespezialist und Branchennewcomer vereint alle Produkte der eMobility

    »Europas erstes Magazin für elektromobilen Lifestyle«, so lautet der Sub-Titel des neuen Magazins im Bereich der eTechnologie. Die Burgey Business Group GmbH aus Köln launcht am 09. Juni 2017 den Titel, der erstmals neben Elektroautos auch alle anderen Produkte der eMobility in ein Heft bringt. Das „eTecMag“, das viermal im Jahr erscheinen soll, berichtet aus den Bereichen eSurfen, eSkaten und eBiken genauso wie über eMotorroller, eAutos, eFlugdrohnen oder eHelikopter. Danben wird ein großer Praxisteil den Leser informieren, wo sie die eProdukte am besten testen und kaufen lassen. Zielgruppe sind »gestandene Business-Männer mit Hang zum Abenteuer, die die eMobility nicht nur als Mittel zum Zweck sehen, sondern als Teil einer neuen, starken Lebensart«, teilt der Geschäftsführer und Inhaber der Burgey Business Group GmbH, Thilo Burgey, mit.

    Das „eTecMag“ umfasst 132 Seite, kostet 7,90 Euro und startet mit einer Auflage von 15.000 Exemplaren. Den Vertrieb übernimmt die IPS GmbH aus Meckenheim. Chefredakteurin des neuen Titels ist Carolin Müller, die zuvor als stellvertretende Chefredakteurin für das Outdoor-Magazin „Wanderlust“ tätig war. Müller: »Das 20. Jahrhundert ist das Jahrhundert des Automobils und des Verbrennungsmotors. Nun sollten wir den nächsten Schritt wagen. Das „eTecMag“ wird zeigen, wie viel mehr die elektrische Fortbewegung in Alltag und Freizeit bietet. Wir sind überzeugt, dass der Markt diesen innovativen Newcomer gut aufnehmen wird.«

    Als Vermarktungsspezialist in der Onlinewerbung wird die Burgey Business Group das Magazin auch im eCommerce etablieren. »Unsere eigene langjährige Erfahrung genauso wie das gute Feedback aus der Branche bestätigen uns darin, dass wir mit unserem multimedialen Konzept auf dem richtigen Weg sind«, so Fabian Burgey, Geschäftsführer der Burgey Business Group GmbH.

    Weitere Informationen finden Sie unter:
    ⇢ www.etecmag.com

    BEM-Mitgliedsunternehmen Burgey Business Group:
    ⇢ Burgey Business Group

    #1000HELDENGESUCHT

    Wir wollen den Club der Willigen vergrößern. Um noch schlagkräftiger zu werden, suchen wir 1.000 BEM-Helden, die unser Engagement mit einer Einzelmitgliedschaft iHv. 150 Euro im Jahr unterstützen. Das macht uns finanziell unabhängiger und deutlich handlungsfähiger. Und natürlich sehr dankbar.

    Heute BEM-Mitglied werden und ein Jahr gratis das Magazin eTecMag erhalten!

    Themenplan der kommenden Ausgabe

    Ausgabe 02/2017

    Schwerpunkt

    Design
    Neues wagen, provozieren, alte Denkmuster sprengen: Darauf kommt es an, wenn die eMobility Konventionelles überholen und auch in Designfragen tonangebend sein möchte. Dass die ersten Weichen gestellt sind, beweisen spektakuläre Designs von Scootern, Boards und Drohnen. Und was sagen die Tüftler der Branche? Wer sind Vorbilder? Wo liegen Möglichkeiten, wo Grenzen? Und: Form follows function, gilt das überhaupt noch?> Interview mit den Machern des Zukunftsinstituts in FFM.

    Blogger

    Michael Brecht und sein Team vom emobilitaetblog.de fragen sich: Welche deutschen Städte und Regionen unternehmen was in Sachen eMobility, wo gibt es freie Fahrt, wo die Rote Karte?

    > Ein Überblick über interessante Modelle im Vergleich.

    Boheme

    • Drohnen
      Im Himmel tut sich was. Elektrisch betriebene Drohnen sind längst nicht mehr nur Daniel Düsentriebs irre Visionen, sondern gelebte Gegenwart. Aber wer darf eine Drohne und einen Multi- oder Quadrocopter fliegen? Und wo? Welche Genehmigungen sind nötig, welche Gesetze und Richtlinien / Regeln sowie Verbote und Einschränkungen gibt es?
    • Nikola Tesla
      Der Serbe gilt als einer der genialsten Erfinder aller Zeiten, doch immer wieder ließ er sich um die Früchte seiner Arbeit bringen. Heute zählt er zu den 100 wichtigsten Erfindern aller Zeiten mit beispiellosen Erbe. Die Figur in einem spannenden Porträt.
    • Cargobikes
      Praktisch und emissionsfrei, Cabrio-Effekt inklusive: Die Anzahl der Cargobikes steigt. Deshalb setzen Kommunen und Länder bei der Förderung von Elektromobilität Akzente gegen die autofixierte Kaufprämie und fördern die praktischen Lastenräder. Unsere Autorin Beate Wans hat eines eine Woche lang im dichten Stadtverkehr Hamburgs getestet. Wie ist es um die Wendigkeit bestellt? Wo gibt es sichere Parkmöglichkeiten? Wie belastbar sind die Räder?

    Business

    • Dynasty-Fun
      2010 vom passionierten Outdoor-Addict Mario Stanpjevic ins Leben gerufen, steht die Allgäuer eSchmiede für Power, Speed und eine ordentliche Ladung Adrenalin. Interessenten erwartet aber auch ein hingebungsvoller Customer-Service – eine Qualität fernab von virtuellen Warenkörben. Das Unternehmen und seine Visionen im Porträt.
    • unu
      Sieben neue Farben, ein Bosch Motor, konstante Endgeschwindigkeit und portable Akkus mit einer Reichweite von bis zu 100 km: Das ist der neueste Streich aus dem Hause unu. Und das Münchner Startup denkt groß, denn schon bald soll seine eVespa fester Bestandteil des deutschen Großstadtverkehrs sein. Das Unternehmen und seine Visionen im Porträt.
    • Rolling Bull
      Fahr-Spaß und dabei auch noch praktisch: Genau das ist ein Elektro-Einrad, das sich für Pendler eignet und alle, die lange Fußwege bequemer und spannender gestalten wollen. Lars Thüner von Rolling Bull bei Köln vertreibt das neue Trend-Fahrzeug. Unser Auto Timo Dillenberger hat ihn besucht und das innovative Vehikel selbst ausprobiert.
    • Batterien
      Sie ist das Herzstück der eMobility: die Batterie. Was beeinflusst die Haltbarkeit der Batterie? Welche Laufleistungen garantieren Hersteller? Wer finanziert die Weiterentwicklung? Wir geben einen Überblick und sprechen außerdem mit verschiedenen Batterie- und Akku-Herstellern über Erfolge, Visionen und Risiken.

    Travel

    Formel E
    Serie: Unsere Autorin Monika Neiheisser war zu Gast beim Formel-E-Rennen in Berlin. Wie fühlt es sich als Ex-Formel-1-Fan an, 225 Stundenkilometer schnelle Rennwagen ohne Motorengeräusche zu bejubeln? Und was geht eigentlich beim Boxenstop vor sich?

    > Location und Parcour-Übersichten 2017

    • Tesla
      Nichts kracht und stinkt mehr: Die Fahrt durch die Bergwelt der Alpen mit einem Tesla wird für unseren Autor Georg Weindl schnell zur Offenbarung. Denn so könnte das Reisen der Zukunft aussehen. Und was will Fahrer mehr, der endlich wieder die Vögel zwitschern hört?
    • Bike-Park
      In der steirischen Ferienregion Schladming-Dachstein ist Anfang Juli der erste „E-Enduro Bikepark“ Österreichs eröffnet worden. Auf der Riesneralm stehen sportbegeisterten Radlern sieben Strecken in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung.
    • Redakteur in Gefahr
      Die Wasserstadt Stockholm will unbedingt vom Wasser aus erkundet werden. Und warum eigentlich selber Paddeln? In den königsblauen Elektrobooten aus recyceltem Kunststoff, die am Strandvägen oder gegenüber dem Stadshus führerscheinfrei vermietet werden, haben rund um den Picknicktisch acht Personen Platz. Einen kleinen Wasserstadtplan und Schutzwesten gibt es dazu. Ob Autorin Carolin Müller die brauchen wird?

    Und sonst

    Die Hybrid-Evolution
    Während die USA in puncto nachhaltige Fortbewegung auf dem Absatz kehrtmachen, fordern hierzulande die Grünen ein Verbot des Verbrennungsmotors bis 2030. Der politisch gangbare Weg wird wohl wie so oft durch die Mitte führen: über den Plug-in-Hybrid.

     

    … und vieles mehr.

    Veröffentlicht am 25. Juli 2017