Folgt uns auf

Aktuelles

Dynamic Featured Image

    elektro mobilitäts cover 24

    Die Schmitz • Horn • Treber GmbH Assekuranzmakler wird seit 1998 erfolgreich von den Gründern und Geschäftsführern Bernd Schmitz, Torsten Horn und Christian Treber geführt. Als Spezialist für die Erfassung und Absicherung von industriellen und großgewerblichen Risiken kümmert sich SHT um deren qualifizierte und bedarfsgerechte Abwälzung auf die hierfür am besten geeigneten Risikoträger (Versicherer).

      Leicht zu mieten, leicht zu fahren

      Im Zuge der Entwicklungen rund um die eMobilität nimmt auch das Thema »Car Sharing« deutlich an Fahrt auf. Mit dem Konzept EDAG »Light Car Sharing« gibt die EDAG Group eine zielgerichtete Antwort auf den wachsenden Markt von »Car Sharing-Flotten«, der in jüngster Zeit von vielen Herstellern als zukunftsträchtiges Geschäftsmodell identifiziert wurde. In den meisten Großstädten erfreut sich das spontane Mieten von Fahrzeugen immer größerer Beliebtheit. Gerade bei der jüngeren Generation steht Car Sharing stellvertretend für ein geändertes Mobilitätsverhalten.

        Elektromobilität braucht kluge Köpfe

        Die Automobilproduzenten treiben die Entwicklung von serienreifen Elektrofahrzeugen immer stärker voran. Hierbei stellen sich viele neue technologische Herausforderungen, die bewertet und auf ihre Serientauglichkeit hin untersucht werden müssen. Denn bei aller Euphorie um den Megatrend eMobilität bleibt der Return of Investment natürlich im Fokus der Unternehmen. Daher sind die grundlegenden Ziele sowohl die Herstellung signifikanter Stückzahlen als auch die Adaption der Technologien an möglichst viele Fahrzeugtypen und Baureihen. Um dieses Bestreben mittel- und langfristig erreichen zu können, sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren für Automobilproduzenten die Verfügbarkeit von spezifischem Know-how sowie von personellen und räumlichen Kapazitäten. Dies gilt für alle Bereiche: die Entwicklung der Komponenten und Systeme, Test und Erprobung sowie das begleitende Projekt- und Qualitätsmanagement.
        Dynamic Featured Image

          Deutsche Umwelt-Aktion e.V.

          Die DUA wurde 1958 mit der Aufgabe gegründet, den Gedanken des Naturschutzes in den Schulbereich zu tragen. Seit dieser Zeit führen Umweltbeauftragte Umweltunterricht in Kindergärten, Grundschulen und teilweise auch an weiterführenden Schulen zu verschiedenen Themen durch. Der Blaue Umweltengel, das Emblem der in Stockholm durchgeführten ersten UN-Umweltkonferenz, ist – mit Genehmigung der EU und der Bundesregierung – seit 1972 Vereinssignet.
          Dynamic Featured Image

            movelo GmbH

            movelo ist der größte europäische Anbieter für Elektromobilität im Tourismus 2012: 5.000 Elektrofahrräder, über 1.500 Verleih- und ca. 1.100 Akkuwechselstationen in 80 Regionen in Deutschland, Österreich und Ostbelgien.

              Stefan Dittrich, Geschäftsführer stadtraum GmbH

              Elektromobilität ist sauber und leise. Diese Vision einer stadtverträglichen und bewohnerorientierten Verkehrsentwicklung treibt mich an, Kommunen bei der Erstellung neuer Mobilitätskonzepte und bei dem Aufbau einer öffentlichen Ladeinfrastruktur zu beraten.
              Dynamic Featured Image

                promotor Gesellschaft für Absatzförderung mbH

                Seit über 35 Jahren ist promotor im Trainings- und Beratungsgeschäft zu Hause. Das Automobilgeschäft und dazugehörige Geschäftsfelder sind unsere Kernkompetenz. Ob Training, Coaching, Beratung, Elektromobilität oder Händlernetzentwicklung, wir legen den Fokus auf praxisorientierte Lösungen die Erfolg bringen. Immer mit dem Blick auf innovative, nachhaltige und zum Kunden passende Ansätze. Das zeichnet uns aus!

                  Mobilität der Zukunft auf der Automechanika 2012

                  Elektromobilität ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen der Automobilbranche. Aus diesem Grund positioniert sich die Automechanika in Frankfurt, die mit über 4.000 Ausstellern und mehr als 150.000 Besuchern zu den führenden internationalen Branchentreffpunkten der Automobilindustrie zählt, in diesem Jahr als Leitmesse für eMobilität

                    eExtreme – Elektroautos im Härtetest

                    Der Winter und seine Auswirkung auf die Reichweite von Elektroautos ist ein viel und gern diskutiertes Thema in den Medien. Verbrauchen Heizung, Licht und Scheibenwischer tatsächlich so viel Strom, dass die Batteriekapazität selbst für innerstädtische Fahrten und den Pendelverkehr nicht mehr ausreicht? Damit wären die Fahrzeuge im Winter auch für den Einsatz in Firmenflotten ungeeignet.

                      Ohne Sinn und Verstand?

                      Die Elektromobilität scheint an einem kritischen Punkt angekommen zu sein. GM stoppt die Produktion seines eFahrzeuges Volt, die Verkaufszahlen sind weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Auch andere Hersteller klagen: die elektrischen Autos werden kaum gekauft. Von Privatkunden schon gleich gar nicht. In ganz Deutschland sind zurzeit noch nicht einmal 5.000 Einheiten angemeldet.