Folgt uns auf

Aktuelles

    Deutscher Mobilitätspreis

    August 2018

    Die Initiative »Deutschland - Land der Ideen« und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur rücken mit dem Deutschen Mobilitätspreis digitale Innovationen für eine intelligente Mobilität in den Vordergrund und setzen so weitere wichtige Impulse für den Standort Deutschland. Ziel ist es, die Chancen der Digitalisierung für die Mobilität von morgen aufzuzeigen.

      Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: Focused Magnetics Inc.

      August 2018 / Focused Magnetics

      Die Focused Magnetics Inc. ist ein amerikanisches Startup mit dem Ziel, die eMotoren-Welt zu revolutionieren. Das Unternehmen hat den weltweit ersten Halbach Array Elektromotor designt und patentiert, bei dem sowohl der Rotor als auch der elektromagnetische Stator als Halbach Arrays konfiguriert sind. Dank dieser Technologie können Elektromotoren deutlich kleiner, leichter und leistungsstärker gebaut werden. Die verbesserte Nutzung des Magnetfelds im Motor führt z.B. bei Elektroautos dazu, dass höhere Reichweiten mit derselben Batterieleistung erzielt werden können.
      Dynamic Featured Image

        Focused Magnetics Inc.

        Die Focused Magnetics Inc. ist ein amerikanisches Startup mit dem Ziel, die eMotoren-Welt zu revolutionieren. Das Unternehmen hat den weltweit ersten Halbach Array Elektromotor designt und patentiert, bei dem sowohl der Rotor als auch der elektromagnetische Stator als Halbach Arrays konfiguriert sind. Dank dieser Technologie können Elektromotoren deutlich kleiner, leichter und leistungsstärker gebaut werden.

          Neues BEM-Mitgliedsunternehmen: CleverShuttle

          August 2018 / CleverShuttle

          CleverShuttle bringt seit 2014 den ersten umweltfreundlichen und behördlich genehmigten Fahrdienst auf deutsche Straßen. Seit der Gründung ist das Unternehmen auf fast 400 Angestellte gewachsen. Durch die operativen Erfahrungen aus monatlich mehr als 70.000 beförderten Fahrgästen konnten die Software und die Prozesse so optimiert werden, dass die Fahrdienste höchste Auslastungen erreichen.Diese Effizienz ermöglicht der eigens entwickelte Algorithmus, der Fahrgäste, die in ähnlicher Richtung unterwegs sind, in ein Shuttle „pooled“. Dieses Poolen liefert die Grundlage für die Kostengünstigkeit der Fahrdienste und führt zur faktischen Reduktion des motorisierten Individualverkehrs.
          Dynamic Featured Image

            CleverShuttle

            CleverShuttle bringt seit 2014 den ersten umweltfreundlichen und behördlich genehmigten Fahrdienst auf deutsche Straßen. Seit der Gründung ist das Unternehmen auf fast 400 Angestellte gewachsen. Durch die operativen Erfahrungen aus monatlich mehr als 70.000 beförderten Fahrgästen konnten die Software und die Prozesse so optimiert werden, dass die Fahrdienste höchste Auslastungen erreichen.

              BEM-Pressemitteilung: BEM kritisiert 0,5%-Regelung für Elektrodienstwagen als halbgar

              06. August 2018 / Pressemitteilung

              Der Bundesverband eMobilität (BEM) setzt sich gemeinsam mit Unternehmen, Wissenschaftlern und Anwendern aus dem Bereich der Elektromobilität für eine nachhaltige, intermodale Mobilitätswende auf Basis Erneuerbarer Energien ein.
              Der BEM hat bereits vor mehreren Jahren gefordert, die 1%-Regelung für Elektrodienstwagen mit privater Nutzung anzupassen, um Dienstwagenberechtigte aufgrund der Wahl eines nachhaltigen eFahrzeugs, begründet durch den höheren Kaufpreis, nicht zu benachteiligen. In diesem Kontext hatte der Bundesverband 0% gefordert, um die Attraktivität für die Neue Mobilität zu erhöhen. Im Ergebnis wurde erreicht, dass der Wert der Batterie bei der Berechnung des zugrundeliegenden Fahrzeugpreises abgezogen wurde und zumindest annähernd Gerechtigkeit geschaffen wurde.

                N-ERGIE erhält Förderbescheid in Höhe von 150.000 Euro

                27. Juli 2018 / Presseinformation

                Franz Josef Pschierer, Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technologie, hat Martina Paasch, Vorstandsmitglied der N-ERGIE Aktiengesellschaft, den Förderbescheid aus dem zweiten Aufruf des Bayerischen Programms »Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Bayern« überreicht. Mit 149.999,50 Euro fördert das Staatsministerium 26 Ladesäulen für Elektroautos, die die N-ERGIE im Stadtgebiet Nürnberg in den kommenden Monaten errichten wird.